Krank im Urlaub

Mehr als nur Reisefieber: Krank im Urlaub, und dann?

Es passiert so schnell: Die Klimaanlage im Hotel läuft auf Hochtouren und schon melden sich Schnupfnase, Husten und im schlimmsten Fall Fieber. Oder beim romantischen Spaziergang barfuß am Strand treten Sie unglücklich in eine Scherbe. Krank im Urlaub, das braucht niemand! Aber leider ist keiner dagegen geschützt. Denn weder Viren noch Verletzungen nehmen Rücksicht auf Ihre Urlaubsplanungen. Mit den nachfolgenden Tipps können Sie sich jedoch etwas absichern.

Erste Hilfe mit einer Reiseapotheke!

Eine rote Nase, ein kratzender Hals und eine glühende Stirn, Sie scheint wohl das „echte“ Reisefieber gepackt zu haben. Erkältungen, Magen-Darm-Beschwerden oder kleine Verletzungen sind im Urlaub keine Seltenheit. Blöd, wenn Sie den Urlaub deswegen auf dem Hotelzimmer oder vielleicht sogar im Krankenhaus verbringen müssen. Schon der Gedanke, in einem fremden Land und auf einer anderen Sprache Medikamente kaufen oder einem Arzt seine Beschwerden erklären zu müssen, sorgt bei vielen Reisenden für puren Stress. Mit einer Reiseapotheke und den wichtigsten Medikamenten können Sie sich häufig den Gang in die Apotheke oder zum Arzt sparen. Arzneimittel gegen Grippe, Magenbeschwerden, Schmerzmittel, Pflaster und Insektenschutz gehören daher in jedes Reisegepäck.

Krank im Urlaub
Informieren Sie sich über Impfvorschriften in Ihrem Reiseland.

Impfschutz nicht vergessen!

In Europa gelten ähnliche Impfempfehlungen wie für Deutschland, Sie sollten daher unbedingt darauf achten, dass ihre Standardimpfungen noch gültig sind oder diese gegebenenfalls auffrischen lassen. In vielen (exotischen) Reisezielen werden vom Auswärtigen Amt spezielle Impfungen empfohlen oder sind teilweise sogar für die Einreise vorgeschrieben. Erkundigen Sie sich schon im Vorfeld, welcher Impfschutz im jeweiligen Reiseland Pflicht ist oder als sinnvoll betrachtet wird. Zusätzlich ist ein Beratungsgespräch beim Hausarzt zu empfehlen. Und denken Sie auf jeden Fall daran, Ihren Impfpass auch auf Reisen mitzunehmen.

Notfall im Urlaub: Ruhe bewahren!

Für einen Notfall im Urlaub gilt das Gleiche wie überall: Ruhe bewahren! Je nachdem, wie schwer der Notfall ist, wählen Sie die Notrufnummer des jeweiligen Landes. Haben Sie eine Auslandskrankenversicherung, sollten Sie zudem die 24-Stunden-Notrufhotline anrufen. Dort erhalten Sie Auskunft über das nächste Krankenhaus. Planen Sie zudem klug und informieren Sie sich bereits vor der Reise über das Auswärtige Amt oder das Internet über Krankenhäuser nahe Ihres Hotels und deutsch- oder englischsprachige Ärzte am Urlaubsort.

Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC)
Bei Reisen ins Ausland sollte eine Reisekrankenversicherung abgeschlossen werden.

Reisekrankenversicherung sinnvoll!

Krank im Urlaub, das vermiest Ihnen nicht nur die Urlaubstage, auch Ihr Geldbeutel kann sehr darunter leiden. In vielen Ländern fallen für Medikamente, Arztbehandlungen oder Krankenhausaufenthalte hohe Kosten an, die meist im Vorfeld zu begleichen sind. Besteht kein Versicherungsschutz, bleiben Sie auf den Kosten sitzen, und die können empfindlich hoch sein. Schließen Sie daher unbedingt einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz für Auslandsreisen ab. Erkunden Sie sich, welche Versicherung für die Reise sinnvoll ist, neben Reisekrankenschutz gibt es Auslandskrankenversicherungen, die zudem auch die Kosten für den Rücktransport ins Heimatland übernehmen. Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) werden etwaige Behandlungskosten im europäischen Ausland von der Krankenkasse übernommen.

 

Unser Fazit: Mit ausreichend Schutz sorgenfrei in den Urlaub fliegen!

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – welche Beschwerden auch immer Sie im Urlaub plagen, mit der richtigen Reiseapotheke kann Ihnen die Reise nicht vermiest werden. Denken Sie zudem im Vorfeld an alle wichtigen Impfungen und schließen Sie auf jeden Fall einen ausreichenden Reisekrankenschutz ab. Und wenn es im schlimmsten Fall doch einmal zu einem Notfall im Ausland kommt, versuchen Sie ruhig zu bleiben. Überall auf der Welt sind ausgebildete Ärzte, die Ihnen auch bei schwereren Erkrankungen oder Unfällen helfen wollen, damit Sie die schönste Zeit des Jahres wieder rundum genießen können.