Begegnungsreisen Reiseveranstalter

Brasilianischer Stammestanz
Bei Begegnugsreisen geht es darum einer anderen Kultur näherzukommen, wie diese Touristen bei der Vorführung des Stammestanzes eines brasilianischen Naturvolks am Rio Negro.

Was sind Begegnungsreisen?

Bei den sogenannten Begegnungsreisen handelt es sich um eine Variante der Kulturreise, in deren Rahmen die Teilnehmer entweder im Bereich der Völkerverständigung tätig werden und sich beispielsweise mit indigenen Gemeinschaften austauschen oder aber sich auf spiritueller Ebene auf die Spur bestimmter Weltreligionen begeben. So kann beispielsweise ein Aufenthalt im Kibbuz, wie ihn noch heute viele Leute unternehmen, im weitesten Sinne als Begegnungsreise verstanden werden, auch wenn viele Touristen diesen als Möglichkeit zur Selbstfindung verstehen. Die Reiseziele in der Sparte der Begegnungsreisen umfassen dementsprechend all jene Gebiete der Welt, in denen indigene Völker noch einen urtümlichen Lebensstil verfolgen, wie beispielsweise die Maori in Neuseeland oder die Stammesvölker Afrikas, oder aber es aufgrund jahrhundertealter Konflikte gilt, durch seine Reise an der Verbesserung der interkulturellen Beziehungen zu arbeiten, wie es bei Touren nach Israel oftmals der Fall ist.

Brücken zwischen Kulturkreisen bauen

Begegnungsreisen können unterschiedliche Bereiche des lokalen Lebens – darunter Geschichte, Kultur, Landesküche, Marktwirtschaft, Natur oder das soziale Leben – hervorheben und damit die Basis für ein ganzheitliches Reiseerlebnis stiften. Das Ziel dieser Reiseart ist es, die Kultur, die Menschen und die Geschichte eines Reiseziels besser zu verstehen, indem man sich tiefschürfender mit ihm auseinandersetzt, als nur durch seinen bloßen Besuch. Daher kommen Reiseteilnehmer normalerweise während einer solchen Unternehmung üblicherweise mit Einheimischen in Kontakt, die eine individuelle Anleitung geben, wie man den bereisten Ort abseits der gängigen Touristenviertel erleben kann. Dieser persönliche ortskundige Reiseführer kann dabei ein Freund, ein offizieller Gastgeber seitens des Reiseveranstalters oder eine vor Ort angeworbene Person sein.