TUI will 2021 wieder voll durchstarten

Erstellt von Nicole Sälzle am 10. Dezember 2020, 14:09 Uhr

2020 war kein einfaches Jahr. Die Reisebranche war einer der Bereiche, die bislang am meisten unter den Corona-Auswirkungen und -Restriktionen litt. Das macht das Beispiel TUI mal wieder offensichtlich. 2021 möchte TUI allerdings wieder voll durchstarten.

Reisen Weihnachtsgeschenk
Wer weiß, vielleicht landet ja der ein oder andere Urlaub in diesem jahr unter dem Weihnachtsbaum.

Das Jahresende 2020 nutzt der Reiseveranstalter TUI dazu, sich auf einen Neustart im Jahr 2021 vorzubereiten. Wie das Unternehmen mitteilte, werde das Jahr 2021 für den Tourismus ein Übergangsjahr werden. Doch um das Niveau zu erreichen, auf dem man sich vor der Corona-Pandemie bewegte, werde es dauern, so der Konzern. Erst 2022 sei damit zu rechnen.

Wie das Unternehmen erklärte, sei man bei TUI vor der Pandemie hervorragend aufgestellt gewesen. Für den Januar 2020 erzielte man mit 14 Prozent sogar noch einen Buchungsrekord. Doch die weltweiten Reisewarnungen ab März 2020 hätten dem Unternehmen das Geschäft verhagelt.

TUI reagierte rechtzeitig

Wie TUI mitteilte, hätte man rechtzeitig reagiert, Kosten gesenkt und Finanzierungsmaßnahmen erarbeitet. Für 2020 bringt es TUI dennoch nur auf einen Umsatz von lediglich 7,9 Milliarden Euro. Dieses Ergebnis liegt 58 Prozent vor dem Vorjahresumsatz. 2019 erzielte TUI immerhin 18,9 Milliarden Euro.

In einer Pressemitteilung äußerte sich der Vorstandsvorsitzende Fritz Joussen: „TUI war vor der Krise kerngesund, und wir wollen so schnell wie möglich zu alter Stärke zurückkehren.“

Hoffnung schöpft das Unternehmen unter anderem aus den Buchungen für den Sommer 2021. Diese liegen derzeit 3 Prozent über den Buchungen für den Sommer 2019. Dieses Plus kommt aber nicht von ungefähr, so realistisch muss man sein. Zurückzuführen sind diese vor allem auf die zahlreichen Umbuchungen. Konnte der Urlaub 2020 nicht angetreten werden, verlegten viele Urlauber diesen auf 2021.

« zurück zur vorherigen Seite