TUI verkauft zwei Reiseveranstalter

Erstellt von Lukas Krönert am 13. August 2019, 12:41 Uhr

Die Umstrukturierung bei TUI geht weiter. Der größte Reisekonzern der Welt trennt sich im Zuge seiner Umstrukturierung von den beiden Reiseveranstaltern Berge & Meer sowie Boomerang-Reisen. Der Verkauf an die Beteiligungsgesellschaft Genui aus Hamburg bringt TUI rund 100 Millionen Euro ein.

TUI trennt sich von zwei Unternehmen.

Bei den beiden verkauften Unternehmen handelt es sich um Reiseveranstalter, die in sehr eng begrenzten Nischen tätig sind. Während der in Rengsdorf ansässige Reiseveranstalter Berge & Meer, der rund 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, auf Rundreisen spezialisiert ist, bietet Boomerang-Reisen aus Trier individualisierte Fernreisen nach Ozeanien, Afrika sowie nach Nord- und Südamerika an. Das kleinere der beiden Unternehmen beschäftigt rund 60 Menschen.

TUI trennt sich laut des Vorstandsvorsitzenden Fritz Joussen von den beiden Veranstaltern, da diese sich hinsichtlich der strategischen Ausrichtung und des Geschäftsmodells anders orientierten als TUI. Zudem gäbe es kaum Synergien mit anderen Unternehmen des TUI-Konzerns. Der Verkauf soll am 1. Oktober 2019 abgeschlossen werden.

« zurück zur vorherigen Seite