TUI streicht 450 Stellen

Erstellt von Lukas Krönert am 28. Juni 2019, 22:07 Uhr

Der TUI-Konzern möchte massiv Stellen abbauen. Etwa 450 der derzeit rund 4.300 Stellen am Standort Hannover sollen gestrichen werden. Grund dafür sind Automatisierungsprozesse.

Der deutsche Reiseveranstalter beschreitet damit ganz klar einen bestimmten Weg: Er möchte Prozesse automatisieren und sich die Vorteile der digitalen Wirtschaft stärker zunutze machen. Im Zuge dessen müssen jedoch Mitarbeiter verschwinden. In den nächsten zweieinhalb Jahren werden daher 450 Stellen in Hannover gestrichen werden. Betriebsbedingte Kündigungen sollen dabei nach Möglichkeit vermieden werden. TUI setzt nach eigenen Aussagen stattdessen auf freiwilligen Verzicht, Altersteilzeit, das Auslaufenlassen von Stellen sowie die Zusammenlegung von Aufgaben. Garantien zum Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen könne es jedoch nicht geben.

Insgesamt streicht TUI damit etwas mehr als zehn Prozent der Stellen am Hauptstandort Hannover. Der Reiseveranstalter, der vor einigen Jahren bereits sein Callcenter und die Buchhaltung in zwei Tochtergesellschaften mit schlechteren Tarifbedingungen auslagerte, schrumpft damit weiter. Weltweit beschäftigt der Reiseveranstalter mehr als 70.000 Mitarbeiter.

« zurück zur vorherigen Seite