Traveleague – ein neuer Veranstalter für Individualreisen

Erstellt von Tobias Kurz am 10. März 2020, 12:19 Uhr

Traveleague will als moderner Individualreiseveranstalter im wachsenden Segment der erdgebundenen Reisen mitmischen. Das Gründerteam des neuen Veranstalters besteht aus ehemaligen Managern des Thomas Cook Konzerns. Punkten will Traveleague vor allem mit einer innovativen Veranstaltertechnologie und fairen Konditionen.

Autoreisen
Maximale Flexibilität bei Eigenanreise mit dem Auto. (Symbolbild)

Mit Traveleague gibt es einen neuen Reiseveranstalter auf dem Autoreise-Markt. Vereinfacht gesagt besteht das Konzept von Traveleague darin, Hotels im Bereich der Selbstanreise mit dem Auto sowohl für Reisebüros als auch für OTAs zu tagesaktuellen Preisen buchbar zu machen. Der neue Reiseveranstalter hat sich zum Ziel gesetzt, Reisebüros direkten Zugriff auf beliebte Hotelangebote, Angebote für unterschiedliche Zielgruppen und Urlaubskonzepte sowie attraktive Frühbucher- und Familienpreise zu gewähren.

Der geographische Schwerpunkt von Traveleague liegt auf Urlaubsreisen nach Deutschland, Italien und Österreich. Darüber hinaus sollen auch Angebote in Kroatien, Polen, Slowenien und Tschechien in das Programm aufgenommen werden. Zusätzlich zu Hotelangeboten wird Traveleague auch Kurz- und Städtereisen, Wellness-Pakete sowie Camping– und Skireisen anbieten. Im kommenden Jahr sollen bereits 2.000 Hotels über Traveleague buchbar sein.

Das Geschäftsmodell von Traveleague basiert auf einer neu entwickelten, eigenen Veranstaltertechnologie mit datengestütztem Kundennachfrage- und Angebots-Management und einer hohen Prozessautomatisierung. Die neue Technologie soll bereits im April an den Start gehen.

Gegründet wurde Traveleague von vier ehemaligen Incoming-Agenturen des Thomas Cook Konzerns – Bergmann Touristik, Falk Tours, Falk Travel und Touralpin. Darüber hinaus sind auch Manager des Schweizer Ablegers für erdgebundene Reisen, Thomas Cook International, Teil des Teams.

Reisebüros erhalten von Traveleague 10 Prozent Grundprovision. Zudem bietet der neue Reiseveranstalter seinen Partnern attraktive Wachstumsprovisionen mit eng beieinander liegenden Staffeln. Auch die Zahlungs- und Stornokonditionen sind bei Traveleague fair ausgestaltet. So liegt die Anzahlung bei 15 Prozent des Reisepreises. Die Stornokosten sind mit 15 Prozent bis 30 Tage vor Anreise vergleichsweise niedrig.

« zurück zur vorherigen Seite