Stay Strong-Song soll Thomas Cook-Mitarbeitern Mut machen

Erstellt von Nicole Sälzle am 23. Oktober 2019, 16:59 Uhr

Die Zitterpartie um Thomas Cook ist noch lange nicht zu Ende. Die Mitarbeiter durchleben derzeit harte Wochen und blicken in eine ungewisse Zukunft. Kommt da dieser Song wie gerufen?

strong
#StayStrong ruft zum Durchhalten auf.

Tausende von Menschen wurden durch die Insolvenz von Thomas Cook in einen Strudel der Enttäuschung und der Ungewissheit gezerrt. Die Mitarbeiter bangen um ihre Arbeitsplätze. Tausende Urlauber können ihre lang herbei gesehnten Reisen nicht antreten oder wurden von den Hotels im Urlaub gleich nochmals zur Kasse gebeten. Die Thomas Cook-Partner wissen teilweise nicht, wie sie mit dem Wegbruch des Tourismus-Giganten umgehen sollen.

Einen Hauch Hoffnung durften viele verspürt haben, als jemand auf die Idee kam, in das Herz-Logo von Thomas Cook und Neckermann Reisen die Worte „Stay Strong“ zu schreiben – „Bleib stark“. Diese Worte richten sich an Mitarbeiter, Partnerbüros und Franchisepartner gleichermaßen und wurden inzwischen sogar zu einer Art Markenzeichen der insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook.

Song soll Hoffnung geben

Dass diese Worte nun auch den Song begleiten, den Songwriter und Produzent René Krüger gemeinsam mit nationalen und internationalen Stars der Musikszene auf den Weg brachte, war praktisch vorprogrammiert. Haddaway, Sarah Connor und viele weitere schlossen sich an. Das wichtigste: Keiner der Beteiligten setzt auf ein wirtschaftliches Interesse. Einnahmen aus Lizenzeinnahmen gehen anteilig an die Franchisepartner von Thomas Cook sowie die Betroffenen.

Was sich die Beteiligten von „Stay Strong“ allerdings erhoffen: eine Welle des Zusammenhalts und der Hoffnung für die Zukunft. Darüber hinaus soll nicht vergessen werden, dass Thomas Cook 178 Jahre überdauerte und somit nicht nur auf eine umfassende Geschichte zurückblickt, sondern auch einen erheblichen Beitrag zur Geschichte der Reisebranche beitrug.

« zurück zur vorherigen Seite