Polar Kreuzfahrten meldet Insolvenz an

Erstellt von Tobias Kurz am 21. Mai 2019, 17:36 Uhr

Der Spezialreiseveranstalter für Expeditionsreisen in die kältesten Regionen der Welt hat Konkurs angemeldet. Ob alle Kunden iher Reisen wie geplant antreten können, steht noch aus – es gibt aber Hoffnung.

Polar KreuzfahrtEisbären, Pinguine und Wale in ihrer natürlichen Umgebung kennenzulernen ist ein besonderes Erlebnis für das Polar Kreuzfahrten stand. Der Reiseveranstalter aus dem niedersächsischen Neustadt meldet auf seiner Webseite: „Aufgrund erheblicher widriger Umstände bei den von uns in der Arktis und Antarktis eingesetzten Schiffen, blieb der Fietz GmbH leider keine andere Wahl als Insolvenz anzumelden.“

Damit Passagiere ihre bereits gebuchten Reisen dennoch antreten können, wolle man sich nun mit dem Insolvenzverwalter und den Reedereien zusammensetzen. Gute Aussichten haben demnach bereits diejenigen, die eine Reise mit der MS Quest geplant haben. Die Kunden sollen entsprechend informiert worden sein. Verhandlungen mit der Reederei Ice Tramp (Balto & Togo) sind derzeit noch nicht abgeschlossen.

Wie der Name schon sagt, war das Unternehmen auf Kreuzfahrten in die Arktis und Antarktis spezialisert, darunter bspw. Reisen nach Grönland, Alaska oder Spitzbergen.

« zurück zur vorherigen Seite