Nicko Cruises ist wieder mit längeren Kreuzfahrten unterwegs

Erstellt von Nicole Sälzle am 9. Juli 2020, 13:47 Uhr

Schon seit Juni sind Kreuzfahrten auf der Donau wieder möglich. In Kürze nimmt Nicko Cruises aber auch auf längeren Strecken den Betrieb wieder auf.

Flusskreuzfahrt Donau
Ab Mitte Juli sind wieder Flusskreuzfahrten bis zum Schwarzen Meer möglich.

Gute Nachrichten für alle, die sich auf eine Flusskreuzfahrt auf der Donau freuen. Beim Kreuzfahrtanbieter Nicko Cruises baut man das Programm schrittweise wieder aus.

Schon seit Juni war es möglich, mit Nicko Cruises Donau-Kreuzfahrten bis nach Budapest zu unternehmen. In Kürze fällt der Startschuss für längere Reisen. Schon am 13. Juli wird man wieder bis zum Delta am Schwarzen Meer fahren, ließe das Unternehmen wissen. Für diese Fahrten werden zunächst die beiden Schiffe Belvedere und Maxima unterwegs sein.

Sicherheit und Hygiene bei Nicko Cruises

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, müssten lediglich Stopps in Serbien entfallen. Hier stieg die Zahl der Covid-Neuinfektionen in den vergangenen Tagen stark an. Sollte jedoch ein medizinischer Notfall an Bord das Anlegen nötig machen, wäre dies aber möglich. Bei einem solchen außerplanmäßigen Stopp müssten auch keine Quarantäne-Maßnahmen befürchtet werden.

Aber nicht nur für medizinische Notfälle – für die auf den langen Kreuzfahrten ohnehin immer ein Arzt mit an Bord ist – hat man sich ein Konzept überlegt. Auch auf die Sicherheit in allen anderen Bereichen legt man großen Wert. Wer den Wellness- und Fitness-Bereich auf den Schiffen nutzen möchte, dem stehen diese offen. Hierzu müssen sich die maximal vier gemeinsam reisenden Passagiere an der Rezeption anmelden. Beendet die Gruppe ihren Aufenthalt in diesem Bereich, wird er gereinigt und desinfiziert, bevor die nächste Gruppe eingelassen wird.

« zurück zur vorherigen Seite