Ihre Rechte als Fluggast – auch während Corona

Erstellt von Tobias Kurz am 5. Januar 2021, 11:41 Uhr

Gehören Sie auch zu denjenigen, die gerne Reisen, um Abenteuer zu erleben? Oder wollen Sie einfach die Chance ergreifen, vom Alltag eine Auszeit zu nehmen und um andere Flecken der Erde zu entdecken? Vielleicht reisen Sie aber auch viel, weil Ihr Partner oder die Verwandtschaft nur mit dem Flieger zu erreichen ist?

Flight InformationZu Zeiten von Corona ist das Reisen schwierig geworden. Sei es aus Angst, sich mit dem Virus zu infizieren, die Reiseverbote oder auch die damit zusammenhängende Quarantäne lassen die Menschen vorsichtiger werden.

Dennoch wollen einige ihre Reise antreten, ob freiwillig für einen Pauschalurlaub oder unfreiwillig für einen Besuch wegen eines erkrankten Verwandten. Leider passiert es sehr oft, dass der Flug verschoben wird, eine Flugverspätung eintritt oder der Flug komplett ausfällt.

Welche Rechte hat ein Fluggast?

Ob eine Gelderstattung erfolgen kann, hängt immer von verschiedenen Faktoren ab. Wird der Flug verschoben, so haben Sie ein Recht auf Erstattung des Ticketpreises. Bei einer Flugverspätung steht Ihnen eine Entschädigung neben dem Ticketpreis zu. Entfällt der Flug komplett, so haben Sie als Passagier das Recht auf Rückerstattung des Ticketpreises.

Flightright ist Ihr Rechts-Experte in Bezug auf Schadensersatz

Flightright hilft Ihnen, Ihr Geld zurückzubekommen. Egal, ob bei Flugverspätung, Flugannullierung oder bei Ausfall Ihrer Pauschalreise. Das Fluggasthelfer-Portal Flightright hilft auch in Pandemiezeiten, Ihr Geld anstatt eines Gutscheines zurückzubekommen.

Was sind meine Rechte bei Flugverspätung?

Hebt Ihr Flieger nicht zeitgemäß ab, so haben Sie ein Recht auf eine Entschädigung. Die Flugverspätung Entschädigung Frist gilt ab drei Stunden oder mehr Flugverspätung. Laut EU-Fluggastverordnung hat der Fluggast einen Anspruch auf Entschädigung, wenn folgende Punkte zutreffen:

  • Der Flieger startet von einem EU-Flughafen.
  • Die Fluggesellschaft hat ihren Sitz in der EU.
  • Die Ankunftszeit am Zielflughafen muss mindestens mit drei Stunden Verspätung oder mehr sein. Der Flieger zählt als gelandet, wenn sich die Türen zum Aussteigen öffnen.

Wie hoch ist die Entschädigung bei Flugverspätung?

Flug verspätetJe nachdem, wie lange die Flugstrecke ist, fällt die Entschädigung aus. Hierbei wird zwischen Kurz-, Mittel- und Langstrecken unterschieden:

  • Kurzstrecken bis 1500 Kilometer werden mit 250 Euro entschädigt.
  • Mittelstrecken bis 3500 Kilometer werden mit 400 Euro entschädigt.
  • Langstrecken ab 3500 Kilometer werden mit 600 Euro entschädigt.

Neben der Entschädigung für die Flugverspätung steht Ihnen außerdem eine Betreuungsleistung wie Essen und Getränke bei einer deutlichen Flugverzögerung zu.

Flug verschoben

Wird Ihr Flug verschoben, so ist das nicht nur ärgerlich, sondern auch zeitaufwändig und teuer. Man bedenke, dass Sie evtl. ein Hotel oder eine Fahrt nach Hause benötigen. Hinzu kommt, dass Sie weitere Termine verschieben müssen und vielleicht wird der Flug so weit nach hinten geschoben, so dass Sie diesen gar nicht mehr antreten können, weil Ihr Urlaub endet. Sind Sie auf dem Weg zu einem erkrankten Verwandten, so wird dieser Zeitverlust ein großes Problem.

Neben der Gelderstattung steht Ihnen auch ein Schadensersatz zu, der natürlich den Zeitverlust nicht wiedergutmachen kann. Die Gelderstattung erfolgt aber auch nur unter bestimmten Voraussetzungen und Fluggast Rechte gelten auch nur für Europa Flüge.

  • Werden Sie 14 Tage vor der Reise informiert, so kann die Fluggesellschaft Alternativflüge in einem bestimmten Zeitraum stellen.
  • Wird der Flug innerhalb 7 -14 Tage vor Ihrer Reise abgesagt und der Alternativflug startet zwei Stunden früher oder landet vier Stunden später, so haben Sie einen Anspruch auf die Gelderstattung.
  • Bei Information der Flugverschiebung von weniger als sieben Tagen vor Ihrem Flug bekommen Sie eine Entschädigung, wenn der Alternativflug eine Stunde früher startet oder zwei Stunden später am Zielflughafen landet.

Schadensersatz buchen

Einen Schadensersatz für die geplante Reise vorab zu buchen, gibt es in diesem Sinne nicht. Denn:
Mit der Buchung einer Reise schließen Sie einen Vertrag mit einem Reiseveranstalter ab, der genau besagt, welche Versprechungen der Reiseveranstalter gibt. Kann er seine Vertragsversprechungen nicht erfüllen, indem er die Reise absagt oder diese nur minderwertig stattfinden kann, so haben Sie sowieso als Fluggast bestimmte Rechte auf Europa Flüge.

Sie bekommen Ihr Geld zurück, wenn die Reise storniert oder im geminderten Zustand stattfinden kann.

Fazit

Flüge verspäten oder verschieben sich, manchmal entfallen sie ganz. Leider hat da kein Fluggast einen Einfluss. Was Sie aber tun können, um das Risiko auf eine Flugverspätung oder sogar Flugstornierung ein wenig abzumildern, vergleichen Sie einfach die verschiedenen Reiseveranstalter.
Dann werden Sie den richtigen Reiseveranstalter für Sie selbst finden. Sie können einen Einblick in Angebote, Preise, zum Urlaubsziel und auch in Bewertungen bekommen. Bewertungen sind immer hilfreich, um sich vorab über eventuelle Mängel zu erkundigen. Hinweise, was Sie bei einem Mangel tun können, sind ebenfalls nachzulesen.

« zurück zur vorherigen Seite