Hygienezubehör für unterwegs – Desinfektion, Reinigung und Pflege

Erstellt von Tobias Kurz am 6. April 2021, 13:41 Uhr

Unterwegs und auf Reisen ist Hygiene sehr wichtig. Abhängig vom Reiseziel und von der Unterkunft sind die Hygienestandards womöglich andere als Zuhause. So bieten zum Beispiel die Gemeinschaftswaschräume auf dem Campingplatz ganz andere Bedingungen als das frisch gewienerte heimische Badezimmer. Darüber hinaus ist krank werden während eines Urlaubs doppelt unangenehm. Zum einen kann man im Fall der Fälle nicht auf die gewohnte Gesundheitsvorsorge zurückgreifen, zum anderen ist das Auskurieren einer Magen-Darm-Infektion im Hotelzimmer auch kein Spaziergang. Doch wie lässt sich eine gute Hygiene auf Reisen gewährleisten? Welche Grundausstattung ist dafür notwendig und welches Zubehör hilfreich?

Reinigung: Die Grundausstattung

Handhygiene
Wenn es auf Reisen geht, sollte auch die Hygiene am Urlaubsort im Fokus stehen. Auf diese Weise lässt sich die Gesundheit schützen und das Wohlbefinden steigern.

Händewaschen, Händewaschen und noch einmal Händewaschen – das Händewaschen ist und bleibt die wichtigste Grundlage für eine gute Hygiene. Wenigstens vor dem Essen und nach dem Toilettengang sollten die Hände gründlich mit Wasser und Seife gereinigt und mit einem sauberen Handtuch getrocknet werden. Doch was, wenn gerade kein fließendes Wasser zur Verfügung steht? Für diesen Fall sollte jedes Reisegepäck ein antibakterielles Handreinigungsmittel enthalten, das ohne Wasser anwendbar ist. Diese Reinigungsmittel gibt es in Gel- oder Flüssigform in Fläschchen und Tuben, die sich leicht in Rucksack oder Handtasche verstauen lassen.

Ein weiteres Problem auf Reisen neben fehlendem fließendem Wasser, kann fehlendes Toilettenpapier sein. Hier kann sich ein Reisebidet als ausgesprochen praktisch erweisen. Es ermöglicht eine gründliche Reinigung und ist dabei auch noch umweltfreundlich. Ein Reisebidet kann klein zusammengepackt und leicht transportiert werden. Und bei Modellen mit Wassertank oder der Möglichkeit, an eine PET-Flasche angeschlossen zu werden, ist man auch hier nicht auf fließendes Wasser angewiesen. Bevor sich Reisende eine Po Dusche kaufen, sollten sie sich die verschiedenen Modelle mit ihren jeweiligen Vorteilen genauer anschauen.

Was sonst für die Reinigung und eine gute Körperhygiene nicht im Gepäck fehlen sollte:

  • Zahnbürste und Zahnpaste
  • Duschgel und Shampoo
  • Deo
  • Reisehandtücher aus schnell trocknendem Material
  • Kamm oder Bürste sowie ggf. Haargummis
  • Nagelpflegeset
  • Waschmittel für die Handwäsche der Kleidung
  • feuchte Reinigungstücher
  • Pinzette, ggf. Zeckenentferner
  • Handspiegel
  • Tampons und Binden

Tipp: Hygieneartikel in Reisegröße, wie kleine Zahnpastatuben oder Shampoo-Fläschchen sind zwar praktisch, weil sie so gut zu verstauen sind, verursachen aber eine Menge Müll. Eine umweltfreundlichere Alternative ist, die Produkte aus normalen Flaschen in kleine nachfüllbare Behälter umzufüllen, die immer wieder verwendet werden können.

Der Kulturbeutel

Und wie lassen sich all die Hygieneartikel am besten verstauen? Natürlich im Kulturbeutel. Hier gibt es zahlreiche Modelle zur Auswahl. Besonders praktisch sind Kulturbeutel zum Aufhängen. Denn diese haben meist nicht nur viele einzelne Fächer mit deren Hilfe man seine Hygieneartikel gut sortiert verstauen kann, sondern finden auch überall gut Platz, ohne auf den Boden gestellt werden zu müssen.

Desinfektion: Diese Aspekte sind wichtig

Reinigung und Körperhygiene sind wichtig. Dazu kann auch Desinfektion gehören. In der Reiseapotheke sollten daher neben Schmerzmittel, Fiebermittel, Mittel gegen Durchfall, Fieberthermometer, Pflaster und Verbandszeug auch ein Desinfektionsmittel nicht fehlen. Dies kann bei kleineren Verletzungen und aufgekratzten Insektenstichen zum Einsatz kommen. Ein Handdesinfektionsmittel oder das oben bereits erwähnte antibakterielle Handreinigungsgel kann auch immer wieder zwischendurch eingesetzt werden, um eine gute Hygiene zu gewährleisten. Ein Desinfektionsspray für Oberflächen kann zusätzlichen Schutz bieten in viel genutzten Waschräumen und Toiletten.

Tipp: Gerade auf Reisen mit Kindern bietet es sich an, ein Desinfektionsmittel mitzunehmen, dass beim Aufsprühen auf die Haut nicht brennt und schmerzfrei ist. Eine praktische Ergänzung können aufsprühbare Pflaster sein, die nicht nur desinfizieren, sondern die Wunde zugleich abdecken.

Ein weiteres Thema auf Reisen sind lästige Insektenstiche. Im besten Fall lässt man es gar nicht so weit kommen. Empfehlenswert sind hier Sprays oder Cremes, die auf die Haut aufgetragen werden und einen für Zecken und Insekten unangenehmen Geruch verströmen und so die Tierchen fernhalten. Bei Wanderungen sind zudem lange Hosen, festes Schuhwerk und langärmelige Shirts zur Vorbeugung gegen Insektenstiche angebracht – auch bei höheren Temperaturen. In diesem Fall kann man auf Kleidung aus atmungsaktivem Material zurückgreifen.

Kommt es dennoch zu einem Insektenstich, gilt es, einer Entzündung vorzubeugen. Also: nicht jucken und kratzen, sondern lieber ein kühlendes Gel auftragen.

Pflege: Dem eigenen Körper auch auf Reisen etwas Gutes tun

Pflaster
Pflaster gehören im weitesten Sinne auch zu den Hygienehelfern und sollten in einer Reiseapotheke nicht fehlen.

Neben der Hygiene soll natürlich auch auf Reisen die Körperpflege nicht zu kurz kommen. Hier kommt es sehr auf die individuellen Vorstellungen und Bedürfnisse an. Grundlegende Pflegeartikel sind für viele Menschen Creme und beim Urlaub in südlicheren Gefilden natürlich die Sonnencreme mit angemessenem Lichtschutzfaktor.

Darüber hinaus kommt alles ins Gepäck, was Platz findet und was man für das persönliche Wohlempfinden benötigt – vom Rasierer bis hin zum Haargel und Gesichtswasser.

In jedem Fall kann es eine Überlegung wert sein, auf welche platzsparenden Alternativprodukte man für die Reise umschwenken kann. Wer zu Hause das siebenteilige Gesichtspflegeset nutzt, kann beispielsweise darüber nachdenken, ob es für unterwegs auch ein gutes Zwei-in-eins-Produkt tut.

Wer Haut und Haar mit besonderen Bedürfnissen hat, sollte dies auf seiner Reisecheckliste selbstverständlich berücksichtigen. So sollte der Neurodermitiker auch Unterwegs nicht seine Spezialhautpflege vernachlässigen und der Allergiker die Tropfen gegen gerötete Augen nicht vergessen.

Bei Flugreisen unbedingt beachten: Flugsicherheit vs. Hygieneartikel

Seit einigen Jahren sind auf Flugreisen ausschließlich Produkte mit einer bestimmten Füllmenge (100ml) für die Mitnahme im Handgepäck erlaubt. Diese müssen sicher in einem verschließbaren Plastikbeutel verpackt werden. Nagelschere, Nagelknipser, Nagelpfeile und Einwegrasierer dürfen mitgeführt werden. Dies sollte bei der Mitnahme von Hygieneartikeln auf Reisen unbedingt beachtet werden, denn im Zweifelsfall werden die Gegenstände vor dem Abflug einkassiert.

Fazit: Hygiene auch auf Reisen nicht vernachlässigen

Hygiene unterwegs ist wichtig und auch die gewohnten Pflegeprodukte müssen unterwegs nicht fehlen. Mit einer guten Planung lässt sich hier einiges platzsparend unterbringen und sicher transportieren. Hilfreich ist, sich vorab eine Checkliste zu erstellen. Auf diese Weise muss man nicht am Reiseziel als erstes eine Drogerie suchen, sondern kann ganz entspannt in den Urlaub starten.

« zurück zur vorherigen Seite