H&H Touristik stellt Betrieb ein – Reisen werden storniert

Erstellt von Tobias Kurz am 24. Mai 2019, 12:32 Uhr

Die Suche nach Investoren für den insolventen Reiseveranstalter H&H Touristik war erfolglos. Der Geschäftsbetrieb wird nun eingestellt und alle Buchungen, bei denen der Reiseantritt ab dem 1. Juni 2019 erfolgen sollte, werden storniert.

H&H Touristik LogoAlle Reisen mit Abreisedatum 1. Juni 2019 und später werden nicht mehr durchgeführt. Dies gilt gleichermaßen für Direktbuchungen bei H&H Touristik als auch für Buchungen bei Gala Vital Reisen und Travel Direkt Deutschland. Da kein Investor für den seit Februar zahlungsunfähigen Veranstalter H&H Touristik gefunden wurde, wird der Geschäftsbetrieb nun eingestellt.

Wer aktuell noch seinen Urlaub mit H&H Touristik verbringt, ist davon nicht betroffen. Auch der Kundenservice bleibe bis zur Rückkehr bestehen, heißt es. Nichtsdestotrotz muss den insgesamt 64 Mitarbeitern gekündigt werden, ab August soll dann der Betrieb endgültig eingestellt werden. Seit der Bekanntgabe der Insolvenz vor gut drei Monaten konnten noch 5.000 Reisen planmäßig durchgeführt werden.

In Gesprächen mit rund 20 potentiellen Investoren konnte leider keine Einigung erreicht werden. Dies scheiterte offenbar am Datenschutz. Denn bei einer Übernahme hätten die vorhandenen Kundendaten ohne ausdrückliche Zustimmung der Kunden nicht übernommen werden dürfen. Aufgrund dessen haben mehrere Interessenten ihre Angebote zurückgezogen.

« zurück zur vorherigen Seite