Fußballfieber auf Mallorca

Erstellt von afuhrmann am 14. Juni 2018, 15:28 Uhr

Sommer, Sonne, Strand und Fußball, was kann es Schöneres geben? Urlauber, die in der Zeit vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 im Urlaub auf Mallorca sind, können alles miteinander kombinieren. Dann nämlich rollt nach vier Jahren Pause endlich wieder der Ball bei der 21. Fußball-WM. Wir verraten die besten Plätze zum Zuschauen.

Palma de Mallorca
Palma de Mallorca – Urlaub & Party zugleich

Die in Russland ausgetragene Fußball-WM ist für viele Urlauber kein Grund, zu Hause zu bleiben. Wenn also 32 Nationen in zwölf Stadien um den nächsten Titel kämpfen, wird halt im Ferienort geguckt. So sehen das auch alle, die Urlaub auf Mallorca machen. Bis zum 27. Juni, dem letzten Spiel in der Gruppenphase, ist Deutschland auf jeden Fall mit dabei. Wer stadionähnliche Atmosphäre genießen möchte, hat so einige Möglichkeiten dazu. Das Epizentrum der Stimmung ist auf der Carrer Pare Bartomeu Salvà, besser bekannt unter dem Namen „Schinkenstraße“. Im Bierkönig und dem gegenüber befindlichen Bamboleo sind große Leinwände aufgebaut. Mit stets großem Andrang, insbesondere zu den Spielen mit deutscher Beteiligung, darf gerechnet werden. In den Megapark passen 2.800 Anhänger der deutschen Fußballnationalmannschaft, in den Bierkönig gar 4.550. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es ratsam ist, schon ein paar Stunden vorher zu kommen. Alle, die sich nicht frühzeitig einen guten Platz sichern können, haben die Möglichkeit, in benachbarte Feiertempel und Kneipen auszuweichen. Ein Blick in die Seitenstraßen ist hilfreich. Dort wird sich schon noch eine Bar oder ein Biergarten finden lassen. Direkt am Strand ist das Fußballschauen natürlich auch möglich. In dem Fall heißt es auf zum Ballermann 6 oder einen anderen Abschnitt. Kleiner Tipp: Wie überall dort, wo man sich zwischen vielen Menschen aufhält, sollte man auf seine Wertsachen aufpassen.

Vorsicht vor Diebstahl in Palma

Wenn zur WM-Zeit mit dichtem Gedränge vor und in den Partylokalen zu rechnen ist, schlagen gerne Langfinger zu. Nicht nur die unübersichtliche Lage, auch der erhöhte Alkoholkonsum spielt den Dieben in die Hände. Das Phänomen, dass zu großen Veranstaltungen professionelle Diebe sogar extra anreisen, macht auch nicht vor Mallorca halt. Auf die erhöhte Polizeipräsenz, mit der zur Fußball-WM zu rechnen ist, sollt man sich nicht verlassen. Zwei simple Maßnahmen tragen zur Schadensbegrenzung bei: Man nimmt nicht mehr Geld mit als nötig und trägt die Geldbörse besser nicht nur am Körper, sondern in einer von außen nur umständlich zu erreichenden Innentasche. Einfacher haben es selbstverständlich diejenigen, die in der Hotellobby oder auf dem Zimmer ein Spiel verfolgen.

Fußball schauen außerhalb von Palma

In Cala Ratjada urlaubende Deutsche können die Spiele der Nationalmannschaft beispielsweise im Bierbrunnen schauen. Hier wartet neben mehreren kleinen ein großer Bildschirm auf die Fußballfans. Alternativ geht es in die Andy Bar, wo die Urlauber an einem Torwandschießen teilnehmen können. Wer die optionale Bier- und Sangriaflatrate nicht vollkommen ausreizt, hat beste Chancen, bei sechs Schüssen und Treffern bis zu 500 Euro zu gewinnen. In Cala Millor ist es die RTL Anpfiff Bar, die zum gemeinsamen Schauen einlädt. Fans mit Vorliebe fürs Gediegene begeben sich ins Steigenberger Golf & Spa Resort Camp del Mar ganz im Westen der Baleareninsel, wo Fußballexperten eine Stunde vorm Anpfiff eines Spiels ihre Einschätzung zur bevorstehenden Partie abgeben. Mit dabei z. B. Ralf Rangnick, Sportdirektor des RB Leipzigs. Öffentliche Fernsehübertragungen, wie man es aus Deutschland kennt, gibt es auf Mallorca übrigens nicht.

« zurück zur vorherigen Seite