FTI passt Stornobedingungen von Reisen während Corona erneut an

Erstellt von Jenny Jung am 2. März 2021, 13:40 Uhr

In Zeiten des Corona Virus ist die Nachfrage nach flexiblen Stornierungsmöglichkeiten stark angestiegen und Reisende wollen sich bei ihrer Urlaubsbuchung sicher fühlen. Der Veranstalter FTI passt aus diesem Grund sein Angebot an. Das bringt diverse Vorteile mit sich.

Reisende Airport
Kunden haben bei FTI die Möglichkeit ihre Reise kostenlos zu stornieren. (Symbolbild)

Reisen ohne Gebühren stornieren

Wegen wechselnden Corona Regeln und Maßnahmen bleiben Optionen zum Umbuchen oder Stornieren von Reisen für Touristen weiterhin wichtig. Auch der Reiseveranstalter FTI hat dies erkannt und ändert seine Stornobedingungen, um auf die Bedürfnisse seiner Kunden einzugehen. Seit dem 2. März bietet FTI nun flexible Stornierungsbedingungen bei zahlreichen Nur-Hotel-Buchungen.

Die aktuelle Anpassung der Stornierungsbedingungen für Nur-Hotel-Buchungen ist nach Tagen gestaffelt und erlaubt Kunden beispielsweise bis zu zwei Wochen vor Beginn ihrer Reise eine kostenfreie Stornierung.

Das sind die Stornoregeln von FTI

Ebenso ist die neue Regelung für die weiteren Tage vor Reiseantritt gestaffelt: Ab dem 13. Bis 10. Tag vor Reisebeginn fallen für Reisende im Falle einer Stornierung 50 Prozent des Reisepreises an. Ab dem 9. Bis 4. Tag zahlen sie 75 Prozent des Reisepreises, und wer sich noch später entscheidet, zahlt ab dem 3. Tag vor Reisebeginn bis Reiseantritt 85 Prozent des Preises.

Das Stornoangebot ist gültig für Nur-Hotel-Buchungen bei FTI und WINDROSE Finest Places. Ausgenommen sind die Reiseart CITY, die Reiseart DEAL, die Veranstalter BigXtra und 5vorFlug sowie weitere nicht durch Textbaustein gekennzeichnete Angebote. FTI gibt außerdem an, dass die Stornobedingungen von CITY und driveFTI weiterhin bestehen bleiben, bei welchen Kunden Vorteile nutzen können.

« zurück zur vorherigen Seite