DER Touristik: Die Vorteile des neuen Reservierungssystems

Erstellt von Nicole Sälzle am 21. August 2019, 15:23 Uhr

Das alte Reservierungssystem von DER Touristik hat ausgedient. Von dem neuen System sollen nicht nur die Reisebüros profitieren. Auch die Kunden ziehen ihre Vorteile daraus.

DER TouristikBislang stützte sich DER Touristik auf die Reservierungssysteme von Blank und Phoenix Unlimited. Nun steht der große Umbruch bevor. Mit der Reservierungs- und Vertriebsplattform Atcom von Atcore holt man sich ein neues System ins Haus, von dem alle Reiseveranstalter von DER Touristik Central Europa in Deutschland, Österreich und der Schweiz profitieren sollen.

Ab der Wintersaison 2021/2022 wird das System aus dem Hause der britischen Travel-Technology-Gruppe seinen Einzug in die Angebotswelt von DER Touristik feiern.

Was das neue DER Touristik-System mit sich bringt

Zum einen bringt der Wechsel vom vorherigen System zu Atcores Atcom natürlich den Reiseveranstaltern von DER Touristik Neues ein. Zum anderen profitieren neben den Reiseveranstaltern und Vertriebspartnern aber auch die Kunden von der Umstellung. Laut Ingo Burmester, CEO DER Touristik Central Europe, stünden Individualität und Qualität der Produkte im Mittelpunkt und ebenso der Service.

Ein Pluspunkt nicht nur für die Vertriebspartner und Reiseveranstalter. Und doch dürfen die sich auch freuen. Bei Flexibilität, Schnelligkeit, Effizienz, Bedienerfreundlichkeit und Entwicklungsgeschwindigkeit wolle man künftig „allerhöchste Anforderungen“ erfüllen. Erfahrungen konnte man jedenfalls schon sammeln. Apollo Travel, das skandinavische Partnerunternehmen von DER Touristik hat Atcom bereits eingeführt und zeigt sich äußerst zufrieden damit.

« zurück zur vorherigen Seite