Den Sommerurlaub wegen Corona stornieren? Das gilt es zu beachten

Erstellt von Lukas Krönert am 25. Mai 2020, 19:53 Uhr

Die Corona-Pandemie hat auch die Urlaubspläne für den Sommer kräftig durcheinandergewirbelt. Auch heute, kurz vor dem Beginn der Hauptsaison, ist noch nicht abschließend geklärt, ob und in welcher Form der gebuchte Urlaub tatsächlich angetreten werden kann. Sollte der Sommerurlaub in dieser Situation besser storniert werden?

Reisende am Flughafen
Wer seinen Urlaub antreten will, sollte nicht vorschnell stornieren. Alle anderen sollten hingegen schnell handeln, um Geld zu sparen.

Zwar gibt es aus den Haupturlaubsländern Europas vorsichtig positive Signale; doch Garantien möchte niemand geben. Die Verbraucherzentrale Hamburg rät Menschen, die prinzipiell urlaubswillig sind, von der vorschnellen Stornierung ihrer Reise ab. Das hat zwei Gründe: Zum einen entstehen durch die Stornierung Kosten, die bei einer Absage von Seiten des Reiseveranstalters nicht anfallen würde.

Zum anderen bringen Menschen, die eigentlich in den Urlaub wollen und rein aus Vorsichtsgründen stornieren, sich mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit selbst um ihren Urlaub – momentan sieht es nämlich so aus, als werde die diesjährige Urlaubssaison stattfinden. Wer jedoch unter keinen Umständen verreisen will, sollte schnellstmöglich stornieren, um möglichst günstig wegzukommen. Da das Weiterbestehen einer Reisewarnung oder die Absage der Reise momentan unwahrscheinlich scheinen, ist damit zu rechnen, dass ein weiteres Hinauszögern der Stornierung die anfallenden Kosten nur steigen lässt.

Zu beachten sind ferner die derzeit geltenden besonderen Stornobedingungen einiger Reiseveranstalter. FTI beispielsweise bietet Reisenden die Möglichkeit, bis zum 31. August ohne Anzahlung zu buchen und bis vierzehn Tage vor geplantem Reiseantritt kostenfrei zu stornieren.

TUI wartet mit einem ähnlichen Angebot auf. Hier gelten die besonderen Bedingungen jedoch nur für Reisen, die bis zum 30. Juni gebucht werden. Hier sind außerdem gebührenfreie Umbuchungen möglich.

Bei DER Touristik lassen sich alle Reisen, die bis zum 30. Juni gebucht werden und einen Reisezeitraum bis Ende Oktober 2021 betreffen, bis zwei Wochen vor dem geplanten Reiseantritt kostenfrei stornieren. Hier wird der Reisepreis jedoch nur in Form eines Gutscheins erstattet.

« zurück zur vorherigen Seite