Costa Kreuzfahrten plant Neustart für Mai

Erstellt von Nicole Sälzle am 26. März 2021, 13:32 Uhr

Bei Costa Crociere zeigt man sich optimistisch. Im Mai plant man den Neustart mit zwei Kreuzfahrten – natürlich corona-konform.

Costa Luminosa
Die Costa Luminosa sticht am 16. Mai wieder in See.

Die Costa Luminosa und die Costa Smeralda sollen wieder Urlauber aufs Meer hinaus und an spannende Orte fahren. Dieses Vorhaben gab man bei Costa Crociere bekannt. Der Neustart im Mai werde für diese beiden Schiffe angestrebt, die Saison würde damit eröffnet werden.

Für die Costa Smeralda würde es zunächst am 1. Mai in Richtung Italien gehen. Eine siebentägige Kreuzfahrt ist geplant, die die Passagiere nach Savona, Civitavecchia, Neapel, Messina, Cagliari und La Spezia führen wird. Anschließend bleibt es für die Costa Smeralda mediterran.

Ab dem 12. Juni hat man bei Costa Crociere einwöchige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeerraum angesetzt. Dann geht es nicht nur nach Italien, wo erneut Savona und Civitavecchia und sondern zudem auch Palermo angefahren wird. Auch Marseille, Barcelona und Palma de Mallorca sind dann als Ziele auf der Route markiert.

Für die Costa Luminosa geht es ab dem 16. Mai wieder los – also gut zwei Wochen nach Start der Costa Smeralda. Einwöchige Kreuzfahrten ab Triest sollen die Reisenden nach Kroatien und Griechenland führen.

Corona-konforme Kreuzfahrten

Bei Costa Crociere ist man natürlich auf eine corona-konforme Schiffsreise bedacht. Demnach werden nicht nur die entsprechenden Maßnahmen an Bord getroffen. Man beachtete vor Bekanntgabe der Pläne natürlich auch die Einschränkungen in den Ländern, deren Häfen angelaufen werden.

Schon zuvor sagte man bei Costa sämtliche andere Kreuzfahrten bis einschließlich Ende Mai ersatzlos ab, sofern diese nicht von der Costa Smeralda und der Costa Luminosa im aktualisierten Plan gefahren werden. Das Unternehmen ist derzeit dabei, alle Reisenden entsprechend zu informieren.

« zurück zur vorherigen Seite