Coronavirus: Reiseveranstalter ändern Umbuchungs- und Stornobedingungen

Erstellt von Tobias Kurz am 12. März 2020, 10:36 Uhr

Die Reiseveranstalter reagieren auf die Pandemie von Sars-CoV-2 mit erlassenen Storno- und Umbuchungsgebühren für Kunden. Mittlerweile haben einige Länder auch Einreisesperren und Sonderkontrollen eingerichtet sowie Züge und Flüge gestrichen. Wir informieren Sie, wie lange und für welchen Zeitraum Sie Ihre Reise kostenlos stornieren können.

Reiseveranstalter: Wo können Sie stornieren und umbuchen?

Frau am Flughafen
Viele Reiseveranstalter bieten derzeit gesonderte Stornobedingungen an. (Symbolbild)

Viele Reiseveranstalter haben inzwischen reagiert und bieten für März und April für Reisen 2020 eine kostenlose Umbuchung oder Stornierung an.

Alltours bietet gratis Stornierungen oder Umbuchungen auf Neubuchungen ab dem 29. Februar bis 30. April 2020 für einen Reisezeitraum vom 15. März bis 31. Oktober 2020 bis zu 14 Tage vor Reiseantritt an.

Die Stornierung oder Umbuchung ist bei DER Touristik, zu der DERTOUR, ITS, Meier’s Weltreisen, ADAC Reisen und Jahn Reisen gehören, vom 2. März bis 30. April 2020 für einen Zeitraum bis 31. Oktober vorgesehen.

Pauschalreisen oder Nur-Hotel-Buchungen können bei Schauinsland-Reisen vom 28. Februar bis 31. März 2020 für einen Urlaub bis 31. Oktober storniert werden. Dieser Service ist bis 15. April verfügbar.

Bei Bentour Reisen gilt für Neubuchungen eine kostenlose Stornierung bis zum 31. März 2020, allerdings nur für Pauschalreisen vom 1. April bis 31. Oktober.

Bei TUI gilt: Umbuchungen oder Storno für alle Neubuchungen bis 30. April für einen Zeitraum vom 29. Februar bis 18. April 2020. Aber der Service gilt nur bis 14 Tage vor Reisebeginn. Für Asien-Reisen gelten besondere Bedingungen.

Bei der FTI-Group gibt es kostenloses Storno für alle Neubuchungen vom 1. März bis 18. April bis zum 30. April 2020, auch 14 Tage vor Abreise. Die Reise kann bis zum 31. Oktober 2020 angesetzt sein.

Auch bei Gebeco und Hauser Exkursionen ist die normalerweise anfallende Stornogebühr für alle Neubuchungen bis 30. April 2020 60 bzw. 65 Tage vor Reiseantritt ausgesetzt.

Bei Sea Cloud Cruises, einer Kreuzfahrtreederei, kann bis 31. Mai bis einen Monat vorher kostenlos umgebucht werden. Bei Aida Cruises und TUI Cruises wird darauf verwiesen, dass man mit dem Premium Tarif ohnehin bis zu 60 bzw. 50 Tage vor Abreise umbuchen kann.

Bei welchen Airlines kann kostenlos storniert werden?

Viele Länder haben bereits die Einreisebestimmungen geändert; Reisende aus China, Italien, Iran oder etwa Südkorea wird beispielsweise die Einreise verweigert. Flüge nach Italien wurden bei den meisten Fluggesellschaften eingestellt.

In den folgenden Zeiträumen entfällt die Gebühr für Umbuchungen:

  • Lufthansa Group (Lufthansa, Austrian Airlines, Swiss, Eurowings, Brussels Airlines): Tickets vor dem 5. März sowie Neubuchungen zwischen 5. März und 30. April 2020
  • Air Canada: 4. März bis 31. März
  • Oman Air: 6. März bis 31. Mai
  • Cathay Pacific: 9. März bis 20. April
  • SAS: 5. März bis 19. März
  • Singapore Airlines: 6. März bis 31. März
  • Norwegian: 6. März bis 22. März
  • Emirates: 6. März bis 31. März
  • British Airways: 3. März bis 16. März
  • Turkish Airlines: 6. März bis 24. März
  • Qatar Airways: bis 30. Juni
  • Finnair: 4. März bis 31. März
  • Condor: 5. März bis 20. März
  • KLM: bis 31. Mai
  • Air France: bis 31. Mai
  • American Airlines: bis 31. März
  • Delta Air Lines: bis 31. März
  • United Airlines: bis 30. April
  • Icelandair: 3. März bis 16. März

Teilweise muss die Umbuchung bis zu 14 Tage vor Abflug geschehen, teilweise aber auch nur 3 Tage vorher. Die jeweiligen Fristen sind rechtzeitig bei der jeweiligen Airline zu erfragen.

Wer in den nächsten Wochen verreisen will, der sollte sich zudem unbedingt auf den Seiten des Auswärtigen Amtes über aktuelle Reisewarnungen informieren.

« zurück zur vorherigen Seite