Club Med ab 2019 wieder in Spanien

Erstellt von Ilka Rosemeier am 20. August 2018, 11:12 Uhr

Club Med möchte wieder zurück auf die Iberischen Halbinsel, nachdem sich die Franzosen vor einigen Jahren aus Spanien zurückgezogen hatten. Zusammen mit der Magna Hotels & Resorts investiert Club Med über 70 Millionen Euro in den Umbau des im Jahr 2004 geschlossenen Hotels Don Miguel in Marbella.

SonnenuntergangIn den 1970er und 1980er Jahren war das Don Miguel Hotel ein Touristen-Magnet in Marbella, schloss allerdings im Jahr 2004 seine Pforten. Der Auswahlprozess für den Umbau des Hotels Don Miguel zog sich mehr als 18 Monate hin, wobei 23 internationale Betreiber ihr Interesse anmeldeten. Während der Bauzeit schafft dieses Projekt etwa 300 Arbeitsplätze. Nach der Neueröffnung werden es mehr als 300 neue Arbeitsplätze sein.

Geplant ist, dass der Club Med Magna Marbella im Juli 2019 seine ersten Gäste begrüßen kann. Der All-Inclusive-Club wird dann elf Monate im Jahr geöffnet sein und 486 Zimmer haben. Natürlich finden die Urlauber hier neben diversen Bars und Restaurants auch das volle Programm an Kinderclubs, Sportmöglichkeiten und einen Spa- und Fitnessbereich. Nicht zu vergessen, die elf Tennisplätze. Um besondere Events nach Südspanien zu locken, wurde eigens ein großer Veranstaltungsbereich für bis zu 1.000 Personen geschaffen.

Jihad Megharief, der Präsident der Magna Hotels & Resorts, versprach in einer Rede vom 19. April 2018, dass dieses neue Hotel aufgrund der Management-Erfahrung von Club Med das beste Hotel für Familienurlaub, Events und Unternehmen an der Costa del Sol werden wird. Club Med wurde im Jahr 1950 gegründet und war Erfinder des All-Inclusive-Urlaubs. Der erste Club Med in Spanien war übrigens das Resort am Alcudia Beach auf Mallorca.

« zurück zur vorherigen Seite