Alltours baut neue Firmenzentrale in Düsseldorf

Erstellt von Lukas Krönert am 29. Mai 2018, 20:01 Uhr

Der große deutsche Reiseveranstalter Alltours, der einst als kleines Reisebüro im niederrheinischen Kleve startete, zieht in eine neue Firmenzentrale. Interessant ist in diesem Zusammenhang vor allem, dass Platz für neue Mitarbeiter geschaffen werden soll.

AlltoursErst 2014 war der Konzern von Duisburg nach Düsseldorf gezogen. Nun steht bereits der nächste Umzug an – dieses Mal jedoch innerhalb einer Stadt. Da 2014 offen Platzmangel als Beweggrund für den Umzug in die Rheinmetropole angegeben worden ist, ist damit zu rechnen, dass das Unternehmen auch mit dem erneuten Umzug Platz für die weitere Expansion schaffen will.

Dem Düsseldorfer Dreischeibenhaus, das neben mehr Platz auch den Vorteil eines international bekannten Standorts bot, ist der Konzern nun bereits nach vier Jahren wieder entwachsen. Bei einem Jahresumsatz von 1,33 Milliarden Euro strotzt der Konzern vor Vitalität – Alltours zählt in der Reiseveranstalterbranche zu den Top-Konzernen.

Die neue Firmenzentrale des Konzerns soll sich am Mannesmannufer befinden. Bei bestem Blick auf den Rhein sollen dort bis zu 700 Mitarbeiter untergebracht werden können. Mit einem weiteren Wachstum des Konzerns – nicht nur in personeller Hinsicht – kann also gerechnet werden. Der erneute Umzug ist indes durchaus kostspielig: Das bisher am anvisierten Ort befindliche Gebäude soll abgerissen werden. Alltours hat bereits einen Architektenwettbewerb angekündigt. Der Neubau der Firmenzentrale soll etwa 80 Millionen Euro kosten.

Die Quintessenz dieser neuerlichen Entwicklung: Der Reiseveranstalter Alltours ist weiterhin auf Erfolgkurs und will weiterhin expandieren.

« zurück zur vorherigen Seite