Alltours aktualisiert während Corona erneut seine Storno Regelungen

Erstellt von Jenny Jung am 27. Januar 2021, 15:12 Uhr

2021 soll für Reiseveranstalter wieder ein besseres Jahr werden. Um seine Kunden weiterhin entgegenzukommen, passt Alltours jetzt noch einmal die Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen an.

Flugzeug Silhouette
Kunden können ihre Pauschalreisen bei Alltours kostenlos stornieren. (Symbolbild)

Bisher ist das Reisejahr 2021 größtenteils mit strengeren Corona Maßnahmen und in einigen Ländern sogar mit Grenzschließungen für Touristen verbunden, doch die Hoffnung der Reiseveranstalter dürfte nach wie vor auf dem Impfstoff gegen Covid-19 liegen. Mit diesem könnten Reisen zunehmend möglich sein und der Tourismus würde wieder wachsen.

Während ein paar Länder bereits jetzt über spezielle Einreise Regelungen für Personen, die gegen das Virus geimpft wurden, nachdenken, gleicht der Reiseveranstalter Alltours erneut seine Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen an die aktuelle Situation an. Für Urlauber hat das Vorteile.

Kostenlos Pauschalreisen stornieren

Die neuen Anpassungen bedeuten konkret, dass Kunden klassische Pauschalreisen, die sie bis zum 28. Februar 2021 buchen, bis zu 14 Tage vor dem Abreisedatum stornieren können. Außerdem können sie die Reise bis zu sieben Tage vor Abreise kostenfrei umbuchen. Das Angebot gilt für Pauschalreisen, die bis zum 31. Oktober 2021 angetreten werden. Somit sollen Urlauber auch zukünftig flexibel auf Entwicklungen im Reisegeschehen reagieren und ihre Entscheidungen entsprechend anpassen können.

Ausnahmen der Storno Regelungen bilden dynamisch paketierte Reisen, Alltours Klassik Buchungen mit Linien- und dynamisch paketierten Flügen sowie Buchungen über Bettendatenbanken. Bis zum 15. März können Kunden zudem Reisen kostenlos stornieren, die seit dem 17. September 2020 bei Alltours gebucht wurden.

« zurück zur vorherigen Seite