AIDA Cruises: Flottenerweiterung und neue Tour an Afrikas Südspitze

Erstellt von Miriam Fest am 19. Juni 2018, 12:15 Uhr

Der Veranstalter AIDA Cruises erweitert seine Flotte ab dem kommenden Jahr um ein weiteres Schiff. Der Name des zukünftigen Kreuzfahrtschiffs lautet AIDAmira und es wird im Rahmen des Selection Programms von AIDA eingesetzt werden.

Aida KreuzfahrtschiffFelix Eichhorn, Präsident von AIDA Cruises, blickt der Flottenexpansion zuversichtlich entgegen: „Das Feedback unserer Gäste und die hohe Nachfrage nach unserem AIDA Selection Programm spornt uns immer weiter an, unsere Routenvielfalt zu erweitern und neue Traumziele in den schönsten Regionen der Welt anzulaufen. Daher sind wir sehr froh, so kurzfristig innerhalb der Costa-Gruppe mit der Costa neoRiviera das perfekte Schiff für unsere Entdeckerflotte gefunden zu haben. Viele unserer Gäste wünschen sich schon lange AIDA Reisen nach Südafrika. Ich bin froh, dass wir diesen Wunsch nun erfüllen können.“

Wie seiner Aussage zu entnehmen ist, wird auch die Route der AIDAmira eine Neuerung im Kreuzfahrten-Programm darstellen: Im Dezember 2019 haben die Reisenden nämlich erstmals die Möglichkeit, auf der AIDAmira die Naturwunder im Süden Afrikas hautnah zu erleben. Der Start- und Zielhafen der zweiwöchigen Tour „Südafrika & Namibia“ ist dabei Kapstadt. Weitere Stationen der Route sind Durban, East London und Lüderitz am Rande der Namib-Wüste. Das absolute Highlight der Reisen sind jedoch zweifelsohne die mehrtägigen Stopps in Kapstadt, dank derer die Gäste jede Menge Zeit zum Besuch von Attraktionen wie dem Tafelberg und dem Lion’s Head haben. Auch in der Walfischbucht in Namibia legt die AIDAmira über Nacht an. In der faszinierenden Lagune zwischen Wüste und Meer können die Passagiere eine Vielzahl exotischer Tiere beobachten. Die Touren mit der AIDAmira sind bereits jetzt buchbar und zwar sowohl direkt bei AIDA Cruises als auch beim Reisebüro Ihres Vertrauens.

« zurück zur vorherigen Seite