5vorFlug untersucht Buchungsverhalten von Singlereisenden

Erstellt von Tobias Kurz am 18. März 2019, 18:18 Uhr

Der Reiseveranstalter 5vorFlug hat anhand der eigenen Buchungszahlen teils deutliche Unterschiede im Buchungsverhalten zwischen alleinreisenden Männern und Frauen festgestellt.

Pärchen Selfie
So unterscheiden sich Frauen und Männer bei der Urlaubsbuchung.

Während Männer häufiger alleine im Urlaub anzutreffen sind, geben Frauen gerne mehr Geld für die schönste Zeit des Jahres aus. Das entnimmt der Reiseveranstalter 5vorFlug den eigenen Buchungen, der letzten zwei Jahre, bei denen nur eine Person Urlaub gebucht hat. Während die Türkei, Ägypten und Spanien sowohl bei Männern als auch bei Frauen hoch im Kurs stehen, zeigen sich an anderer Stelle deutlichere Unterschiede. So stellen männlicher Urlauber den Löwenanteil an Singlereisenden – immerhin 60 Prozent aller Alleinreisenden. Dafür sind Frauen spendabler, was die eigenen Ferien anbelangt. Im Schnitt zahlen sie 8,5 Prozent mehr als Männer.

Die Top 10 der beliebtesten Reiseländer zeigt auf den ersten acht Plätzen kaum Unterschiede zwischen Frauen und Männern. Nummer Eins bei den Frauen ist die Türkei mit 24 Prozent der Buchungen. Mit 25 Prozent hat bei den Männern Ägypten die Nase vorn. Komplettiert werden die ersten acht Plätze beider Geschlechter jeweils mit Spanien, Tunesien, Griechenland, Marokko, Bulgarien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Auf Platz 9 und 10 schaffen es bei den Frauen Portugal und Italien, während es Männer lieber auf Fernreise in die Dominikanische Republik oder in heimische Gefilde, nach Deutschland, zieht.

Interessant ist auch ein Blick auf den Buchungszeitpunkt. Ausschläge gibt es bei den Frauen hauptsächlich im Mai als buchungsstärksten Monat. Alle anderen Monate liegen jedoch kanpp dahinter, die buchungsärmsten Monate sind bei den Frauen November und Dezember. Männer wiederum buchen vor allem im Winter – die Monate Oktober bis Januar , aber ebenso auch der Mai sind klare Favoriten bei der männlichen Reiseplanung.

Gleichzeitig zeigt sich, dass Männer spontaner sind, was den Antritt der Reise betrifft. Rund zwei Drittel (65 Prozent) aller Buchungen, die von Männern getätigt wurden, fanden 1 bis 3 Wochen später statt. Auch die meisten Buchungen der Frauen gelten als Last Minute Reisen, liegen jedoch mit 57 Prozent hinter den Männern. Bei Reisen, die innerhalb von 4 bis 6 Wochen nach der Buchung stattfanden, liegen die Frauen mit 22 Prozent vor den Männern mit 18 Prozent. Alle Reisen, die zum Zeitpunkt der Buchung noch länger in der Zukunft lagen, kamen bei beiden Geschlechtern nur auf einstellige Prozentwerte.

Während Männer gerne auch mal im Winter Urlaub machen, verreisen Frauen am liebsten im Mai und Juni. Aber auch bei Männern ist der Mai ein beliebter Reisemonat.

« zurück zur vorherigen Seite