Über vtours

« zurück zur Übersicht

Die Vtours GmbH wurde 2004 gegründet und zählt mittlerweile, trotz seiner “Jugend”, schon zu den führenden dynamischen Reiseveranstaltern im deutschsprachigen Raum, die Reiseangebote in kurzer Zeitspanne erstellen. Das Unternehmen beschäftigt im bayerischen Aschaffenburg derzeit knapp 110 Mitarbeiter.
Reiseangebote von vtours sind über sämtliche bedeutenden Internetportale, in zahlreichen Reisebüros und auch direkt auf vtours.de buchbar. Vertriebspartnern stehen als Buchungskanäle Sabre, Traffics, Amadeus, travel IT, das Preisvergleichssystem BistroPortal und die TravelTainment IBE zur Verfügung.

Ein besonderes Merkmal von Vtours besteht darin, dass die Reiseangebote erst im Moment der Kundenanfrage entstehen, sozusagen “just in time”. Die einzelnen Reisebausteine wie Flug, Hotel und Transfer werden immer nach Tagesaktualität zusammengestellt. Diese Vorgehensweise garantiert dem Kunden den besten und günstigsten Preis zum Zeitpunkt der Anfrage mit individueller Flexibilität bei der Wahl des Reisezeitraums.
Die Produktvielfalt reicht von den üblichen Pauschalreisen über Städte-und Rundreisen bis hin zu “Nur-Hotel” und “Nur-Flug-Angeboten”. Das Portfolio von Vtours umfasst derzeit 4.500 Hotels auf der Nah-und Mittelstrecke sowie bis zu 1.500 ausgewählte Hotels auf der Fernstrecke in 70 Ländern global.


vtours ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu vtours

Thomas Cook sagt alle Reisen für 2020 ab

vom 12. November 2019, 14:22 Uhr

Die Welle der Negativ-Schlagzeilen um Thomas Cook reißt nicht ab. Nachdem alle Reisen bis Jahresende abgesagt wurden, streicht der insolvente Reiseveranstalter nun auch alle Reisen für 2020.

Weiterlesen

Kühne-Hörmann fordert höhere Haftungssummen für Reiseveranstalter

vom 7. November 2019, 17:39 Uhr

Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann forderte vor der Herbstkonferenz der deutschen Justizminister eine Erhöhung der Haftsummen von Reiseveranstaltern. Anlass für die Äußerung war die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook.

Weiterlesen

Thomas Cook wird zerschlagen

vom 5. November 2019, 14:59 Uhr

Eine komplette Übernahme des deutschen Reiseveranstalters Thomas Cook wird zunehmend unwahrscheinlicher. Die Insolvenzverwaltung bereitet die Zerschlagung vor. Gleichzeitig sollen ab Dezember die betroffenen Gäste entschädigt werden.

Weiterlesen