Über videlis Seniorenreisen

« zurück zur Übersicht

Gerade ältere Menschen empfinden ihren Alltag oft als eintönig und sehnen sich nach Gesellschaft und Abwechslung. Warum also nicht die Gelegenheit nutzen und gemeinsam mit Gleichgesinnten die Welt bereisen? Bereits seit 1990 bietet der Reiseveranstalter videlis nämlich genau zu diesem Zweck Seniorenreisen an, die perfekt auf die Wünsche und Bedürfnisse älterer Urlauber abgestimmt sind.

Ob Flugreisen auf die Kanarischen Inseln oder nach Portugal, Flusskreuzfahrt auf der Donau oder Kurztrip in den Schwarzwald – videlis hält genau das richtige Angebot für jeden Reisewunsch bereit. Besonderen Wert legt der Reiseveranstalter dabei allerdings nicht nur auf die Auswahl seiner Reisedestinationen. Auch die sorgfältige Auswahl barrierefreier Hotels mit familiärer Atmosphäre, die komfortable, seniorengerechte An- und Abreise sowie die ständige Betreuung der Reisenden durch geschulte Reisebegleiter steht im Vordergrund der Unternehmenstätigkeit. So können Senioren ihre traumhafte Individual-, Schiffs- oder Flugreise nicht nur in vollen Zügen, sondern auch garantiert sorgenfrei genießen.




Aktuelle News zu videlis Seniorenreisen

Die Bundesregierung entschädigt Urlauber von Thomas Cook

vom 11. Dezember 2019, 15:43 Uhr

Dass die Haftungssumme von 110 Millionen Euro für die Versicherung der Reisegelder von Pauschalurlaubern nicht ausreicht, hat der die Insolvenz von Thomas Cook hinlänglich bewiesen. Nun springt der deutsche Staat ein.

Weiterlesen

Schlichtungsstelle künftig auch für Online-Reiseveranstalter

vom 27. November 2019, 16:06 Uhr

Wenn Kunden von Online-Reiseveranstaltern mit einer Beschwerde nicht erfolgreich sind, können sie sich zukünftig an die Schlichtungsstelle SÖP wenden. Nach Bahn- und Fluggesellschaften nehmen ab Dezember auch Online-Reiseplattformen an den Schlichtungsverfahren der SÖP teil.

Weiterlesen

Thomas Cook stellt Betrieb endgültig ein

vom 22. November 2019, 17:45 Uhr

Das Ende von Thomas Cook ist beschlossene Sache. Nächste Woche wird der Geschäftsbetrieb endgültig eingestellt. Damit geht ein langjähriges Kapitel Tourismusgeschichte zu Ende. Ein Großteil der Mitarbeiter bleibt jedoch in Lohn und Brot.

Weiterlesen