Über V.Ö. Travel

« zurück zur Übersicht
Wichtige Information zum Anbieter V.Ö. Travel Der Anbieter V.Ö. Travel steht aktuell vor dem Aus und hat Insolvenz angemeldet. Es werden keine Buchungen mehr angenommen und keine Reisen durchgeführt. Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

Nach dem Verkauf des bekannten Reiseunternehmens Öger Tours an Thomas Cook, gründete der ehemalige Geschäftsführer Vural Öger im November 2013 die Vural Öger Touristik GmbH. Das jüngste Unternehmen der Öger Firmengruppe hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Rundumspezialisten für Reisen in die Türkei entwickelt. Der Reiseveranstalter arbeitet eng mit über 4.000 Reisebüros in Deutschland zusammen und besitzt ein starkes Netzwerk an bemerkenswerten Partnern.

Das Angebotsspektrum des Türkeispezialisten ist breit gefächert. Zum Reiseangebot gehören Pauschalreisen, Familien- und Strandreisen, Rund- und Städtereisen sowie Wellness- und Sportreisen in die Türkei und nach Nordzypern. Die Verwirklichung der Traumreisen von Kunden werden durch einen zuverlässigen Service sowie einer persönlichen Beratung garantiert. Bei V.Ö. Travel steht nicht Quantität sondern die Qualität an erster Stelle. Ein vielfältiges Angebot an Hotels und zahlreiche Destinationen in dem atemberaubenden Reiseland Türkei erwarten die Kunden des erfolgreichen Unternehmens.


V.Ö. Travel ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu V.Ö. Travel

Thomas Cook sagt alle Reisen für 2020 ab

vom 12. November 2019, 14:22 Uhr

Die Welle der Negativ-Schlagzeilen um Thomas Cook reißt nicht ab. Nachdem alle Reisen bis Jahresende abgesagt wurden, streicht der insolvente Reiseveranstalter nun auch alle Reisen für 2020.

Weiterlesen

Kühne-Hörmann fordert höhere Haftungssummen für Reiseveranstalter

vom 7. November 2019, 17:39 Uhr

Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann forderte vor der Herbstkonferenz der deutschen Justizminister eine Erhöhung der Haftsummen von Reiseveranstaltern. Anlass für die Äußerung war die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook.

Weiterlesen

Thomas Cook wird zerschlagen

vom 5. November 2019, 14:59 Uhr

Eine komplette Übernahme des deutschen Reiseveranstalters Thomas Cook wird zunehmend unwahrscheinlicher. Die Insolvenzverwaltung bereitet die Zerschlagung vor. Gleichzeitig sollen ab Dezember die betroffenen Gäste entschädigt werden.

Weiterlesen