Über Troll Tours

« zurück zur Übersicht

Schon seit 1989 steht der Reiseveranstalter Troll Tours für unvergessliche Urlaube an außergewöhnlichen Orten. Traumhafte Winterlandschaften, einzigartige Aktivurlaube oder Urlaube im Expeditionsstil können Reisende mit Troll Tours dabei beispielsweise in Schweden, Norwegen, Grönland, England oder sogar in Alaska erleben. Zu dem außergewöhnlichen Reiseprogramm des Veranstalters gehören dabei neben Abenteuer- und Aktivurlauben auch Rundreisen oder besondere Themenreisen.

Ob Themenreise rund um „Schottlands Mythen“ oder Aktivurlaub mit dem Kanu – wer das Besondere sucht, ist bei Troll Tours genau richtig, und kann sich auf einzigartige Landschaften, beeindruckende Naturschauspiele und jede Menge Erholung freuen. Neben außergewöhnlichen Reisezielen gehören selbstverständlich auch eine perfekte Reiseplanung und eine fachkundige Reiseleitung zu den Bus-, Schiffs-, Aktiv- und allen anderen Troll Tours-Reisen. Perfekte Planung, einfache Buchung und eine ganz individuelle Zusammenstellung von persönlichen Traumreisen kann Troll Tours dabei insbesondere auch aufgrund seiner Zusammenarbeit mit Neckermann sicherstellen und belohnt Frühbucher oft außerdem mit günstigen Rabatten.




Aktuelle News vonTroll Tours

Hotels auf Mallorca droht wirtschaftlicher Schaden

vom 19. September 2019, 11:35 Uhr

Man könnte meinen, die mallorquinischen Hoteliers würden von einer kleinen Pechsträhne verfolgt, denn im Verlauf des letzten halben Jahres haben gleich vier europäische Reiseveranstalter Konkurs angemeldet, darunter drei deutsche Unternehmen. Was bedeutet dies nun für die Hotels auf der spanischen […]

Weiterlesen
Ausfall der Videounterhaltung im Flugzeug stellt Reisemangel dar

vom 16. September 2019, 15:53 Uhr

Das Landgericht Frankfurt am Main hat eine für Touristinnen und Touristen möglicherweise interessante Entscheidung getroffen: Ein Ausfall des Videounterhaltungsprogramms auf einer Flugreise stellt nach Ansicht des Gerichts einen Reisemangel dar. Der anteilige Tagesreisepreis sei um zwanzig Prozent minderbar.

Weiterlesen
Wie dürfen Reiseveranstalter Mallorca-Reisen bewerben?

vom 29. August 2019, 16:20 Uhr

Ein Reiseblogger, der auf seiner Seite regelmäßig Schnäppchenreisen nach Mallorca bewirbt und als „Malle-Reisen“ tituliert, wurde abgemahnt. Da der Begriff „Malle“ eine eingetragene Marke sei, dürfe er künftig nicht mehr verwendet werden. Nun ist ein Rechtsstreit entbrannt, an dessen Ende […]

Weiterlesen