Über trendtours Touristik

« zurück zur Übersicht

trendtours Touristik ist einer der führenden Direktreise-Veranstalter Deutschlands: Von der Flugreise über Busreisen bis zur Schiffsreise, von Kurlaub bis Kreuzfahrt, von der Erlebnisreise bis zum Erholungs-Urlaub und vom Italien-Erlebnis bis zur exklusiven Asienreise finden Sie bei trendtours Touristik viele verschiedene Reise-Kombinationen! Über 100 Experten kümmern sich für trendtours Touristik um das Wohl der Gäste und entwickeln Reiseprogramme, die oft einzigartig auf dem Reisemarkt sind und mit unschlagbar günstigem Preis-Leistungsverhältnis sowie vielen Höhepunkten jedes Jahr mehr Gäste begeistern.


trendtours Touristik ist spezialisiert auf folgende Reisearten

Aktuelle News zu trendtours Touristik

Trendtours mit starkem Portfolio im „Sun & Beach“-Programm

14. November 2022 06:49

Der Reiseveranstalter Trendtours zeigt sich im kommenden Sommer mit einem stark ausgebauten Portfolio. So hat der Spezialist für Rund- und Gruppenreisen die Anzahl seiner buchbaren Hotels um 250 Prozent erweitert. Ab sofort ist das Angebot im Segment „Sun & Beach“ für den Sommer 2023 buchbar.

Weiterlesen

Trendtours mit erweitertem Angebot für Badepauschalreisen

29. August 2022 05:39

Im Rahmen des sogenannten Sonnenhits-Programms bietet die Trendtours Touristik GmbH für diese Wintersaison viele neue Extras und Unterkünfte an. Mit dem neuen Angebot richtet sich der führende Direkt-Reiseveranstalter insbesondere an anspruchsvolle Kunden mit einem Alter von über 50 Jahren.

Weiterlesen

KONTAKTDATEN VON TRENDTOURS TOURISTIK

Düsseldorfer Str. 9
65760 Eschborn
Deutschland

Tel.: +49 (0)6196 - 7800 700

Fax: +49 (0)6196 - 7800 225

E-Mail: info@trendtours.de

https://www.trendtours.de/
trendtours Touristik

ERFAHRUNGSBERICHTE ZUM REISEVERANSTALTER TRENDTOURS TOURISTIK

Bewertung von I.Herrmann am 30. November 2022 10:49 Uhr

Im Oktober starteten wir nach Rimini & Mehr. Eine Bustour mit dieser langen Fahrzeit (23 Stunden) benötigt normalerweise eine Zwischenübernachtung. Beide Busfahrer machten nach 2 Std. ein Stop und auch ansonsten waren die beiden polnischen Fahrer top. Bei Ankunft im Hotel Aramis wurden wir aufgefordert, unsere Personalausweise abzugeben. Das haben wir verweigert, dadurch lautes Geschrei hinter dem Tresen von der Chefin, was wir zum Glück nicht verstanden. Der vermutliche Ehemann konnte etwas Deutsch und besänftigte die Dame. Wir mußten bis zum Schluß warten, dann wurden in unserem Beisein die Ausweise kopiert. Unsere Reiseleiterin hatte uns zwar im Bus begrüßt, war aber zur nächsten Reisegruppe geeilt, sodaß sie nicht verbal eingreifen konnte. Wir erhielten unseren Zimmerschlüssel und... kehrten gleich wieder um. Verschimmelte Wände im Schlafraum und Bad- soetwas geht schon garnicht. Wieder an der Rezeption angelangt, verlangten wir ein anderes Zimmer. Frau Chefin bedeutete uns mit ihrem italienischen Temperament das Hotel zu verlassen- es fiel das Wort "raus" mehrfach und dann machte sie und begreiflich, daß trendtours so wenig bezahlt. Nach der langen Busfahrt saßen wir in einem ungemütlichen und ungepflegten Hotel und wußten noch nicht, wo wir schlafen konnten. Ich hatte dann die Reiseleiterin informiert und sie versprach, alles zu klären. Nach langer Wartezeit kam sie und wir durften zwischen 2 Zimmern wählen. Hier mal den Hinweis für trendtours- überprüfen Sie mal Ihre Unterkünfte!! Die andere Reisegruppe in Rimini hatten mit ihrer Unterkunft auch Probleme. Zum Glück hatten wir phantastisches Wetter. Alle Ausflüge waren super so auch die Reiseleiter, die uns dazu begleiteten. Wir haben viel Schönes gesehen und erlebt und dafür Danke!

Gesamtbewertung:
*****
(3.4 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail

Nicht in Anspruch genommen.

*****
(5 von 5 Sternen)
*****
(0.5 von 5 Sternen)
*****
(4.75 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von S.+C. HIldebrandt, I. Sturhann, R. HUbel am 12. November 2022 11:28 Uhr

WIR KAMEN AM 17.10.2022 VON DER REISE EINMAL RUND UM DIE OSTSEE ZURÜCK.
ALLES WAR SUPER ORGANISISIERT UND HAT AUCH GUT GEKLAPPT:
DIE SEHENSWÜRDIGKEITEN UND INFORMATIONEN WAREN PERFEKT: DIE ÖRTLICHEN STADTFÜHRER SEHR KOMPETENT: LEIDER HATTEN WIR NIRGENDWO MAL ETWAS FREIZEIT UM DAS ERLEBTE VOR ORT KURZ GENIESSEN ZU KÖNNEN: ES IST HALT SEHR SCHWER BEI SO EINER REISE ALLEN -ANFORDERUNGEN GERECHT ZU WERDEN: DENKE ABER; DASS IHNEN IN DIESER HINSICHT VIELLEICHT ETWAS EINFÄLLT WIE MAN DAS GANZE ETWAS ABÄNDERN KANN:-DIE REISEBETREUERIN RITA WAR SEHR KOMPETENT,KUNDIG UND GEDULDIG, UND ÜBER DIE ALLE MASSEN HILFSBEREIT: MIT EINEM SATZ GENAU RICHTIG: DER BUSFAHRER OLI VON DIETZ REISEN WAR NICHT ZU TOPPEN, EIN SEHR ÜBERLEGTER FAHRER DEN ÜBERHAUPT NICHTS AUS DER RUHE BRINGEN KONNTE:MAN FÜHLTE SICH VON ANFANG BIS ANS ENDE DER REISE SICHER WIE IN ABRAHAMS SCHOSS: IMMER WIEDER GERNE MIT DEN BEIDEN: DIE HOTELS WAREN OKAY; ZIMMER SAUBER UND GEPFLEGT; UND AUCH DIE VERPFLEGUNG WAR GUT: PREIS LEISTUNGSVERHÄLTNIS HAT GESTIMMT: WIR SIND SEHR ZUFRIEDEN VON DER -REISE ZURÜCK GEKEHRT 16.-23.4.2019. WIR FREUEN UNS JETZT SCHON AUF UNSERE NÄCHSTE REISE.

Gesamtbewertung:
*****
(4.1 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail

Nicht in Anspruch genommen.

*****
(4.5 von 5 Sternen)
*****
(3.75 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Lange Manuela am 10. November 2022 21:07 Uhr

Glanzlichter Irlands - 10 tägige Flug/Busrundreise 11.09.22-20.09.22
Wir, zwei Pärchen waren total begeistert von Land und Leuten. Gitta, unsere Reiseleiterin auf der Rundfahrt hat uns Irland mit viel Fachwissen zu Land, Leben,Menschen und Geschichte der Insel näher gebracht. Und das ganze auch mit viel Humor und Leidenschaft.
Gitta hat immer Augen und Ohren für alle Gäste offen gehabt und sich jederzeit allen auftretenden Fragen gestellt. Der gesamte Ablauf war super gut getimet. Wir haben viel
gesehen, viel erfahren und viel gelernt. Leider war diese Reise nur ein Schnupperkurs
für Irland. Vielleicht sollte man aus den 10 Tagen 14 Tage machen. Wahrscheinlich würde das auch nicht reichen. Wir würden diese Reise jederzeit wieder antreten unter der Vorraussetzung das Gitta unsere Reiseleiterin ist. Natürlich nicht zu vergessen sind unsere beiden super Busfahrer, die jede noch so enge Straße oder andere Widrigkeiten suverän und gelassen gemeistert haben. Vielen Dank für die wunderschöne Zeit !!!

Gesamtbewertung:
*****
(5 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(5 von 5 Sternen)
*****
(5 von 5 Sternen)
*****
(5 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Döhrer, Hartmut am 7. November 2022 02:14 Uhr

Seidenstraße, 25.09.2022,
Sehr gute Reiseleiter

Gesamtbewertung:
*****
(4.8 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail

Nicht in Anspruch genommen.

*****
(4.75 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Nicht in Anspruch genommen.

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Siglinde Lytsch am 6. November 2022 17:21 Uhr

hatte v.02.-06.10.2022 Dolomiten/Südtirol gebucht.Unser Busfahrer Klaus Scheck hat uns während der Reise wunderbar versorgt -sein Kaffee war Spitze-der Hotelkaffee war die blanke "Plörre"-igitt!!! Das Hotel war am "Ende d. Welt" in der totalen "Pampa" Das Essen war die minimalste ! Grundversorgung-keinerlei Obst oder Gemüse-und das in einem Apfelgebiet !!!! Es waren immer sehr lange Anfahrtswege zu den Besichtigungen,so dass immer nur wenig Zeit war, die tolle Gegend u.das Flair zu geniessen-sehr schade!!! Trotz Allem war es eine schöne Reise -danke ! lG . S.L.

Gesamtbewertung:
*****
(3.4 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail

Nicht in Anspruch genommen.

*****
(3 von 5 Sternen)
*****
(3.75 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Bärbel Wirtz am 6. November 2022 11:30 Uhr

Die Rundreise durchs Baskenland war total eindrucksvoll, informativ und dank unserer Reiseleiterin Isabell sehr lehrreich. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und haben den Urlaub genossen. Die Hotels waren alle super, sowohl die Zimmer als auch die Verpflegung. Der Bus war ebenfalls gut und wir hatten eine sehr guten Fahrer. In einigen Städten hatten wir einen zusätzlichen Stadtführer, wovon ich Leon in Bayonne besonders hervorheben möchte, er hat uns alle auf sehr amüsante Weise durch die Altstadt geführt.
Ein ganz besonderer Dank geht noch einmal an Isabell, andere Reiseveranstalter werben mit einer 24 Stunden Betreuung, Isabell fand das selbstverständlich. Eine bessere Reiseleiterin kann es nicht geben, wir waren begeistert.

Gesamtbewertung:
*****
(4.8 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(4.75 von 5 Sternen)
*****
(4.75 von 5 Sternen)
*****
(4.75 von 5 Sternen)
*****
(5 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Fuchs am 5. November 2022 20:52 Uhr

Anreise mit "Hindernissen" in Rom, spät in der Nacht. Unqualifizierter, mundfaul arroganter ,Reisebegleiter, bekam kaum einen verständlichen Satz heraus. Lief oft weg, damit keine Fragen gestellt werden konnten. Bus - keine WC-Nutzung erlaubt. Dadurch Führungen durch lange Wartezeiten WC in Cafés. z.T. 45 Minuten verzögert, verkürzt etc. Hotel angeblich 4*: Schimmel im Bad, defekte Inneneinrichtung, schlechte Reinigung, warmer Kühlschrank statt Minibar. z.B. immer altes Gummi-Brot, kaltes Abendessen z.T. ungenießbar (Jugendherbergen bieten deutlich bessere Verpflegung). Ignorante Reiseleitung, gibt Falschinfos, ebenso Hotelpersonal. Hotel im Industriegebiet, abseits, schlechte Verkehrsanbindung, keine Einkaufsmöglichkeit oder Lokalbesuch in erreichbarer Nähe.(Taxi ab 20 EUR einfach). Tages-Programm zum Großteil nicht gemäß Reisebeschrieb.
Haben anhand Bilder zu Hause nachgeschaut, wo wir waren. Abreise Aufstehen mitten in der Nacht, Fahrt zum Flughafen um 5:00 Uhr (ca. 15 min). Nein, so nicht.

Gesamtbewertung:
*****
(1.2 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(1.75 von 5 Sternen)
*****
(0.75 von 5 Sternen)
*****
(1.25 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

*****
(1 von 5 Sternen)

Bewertung von Jürgen am 4. November 2022 14:32 Uhr

Wir kommen gerade von einer bei trendtours gebuchten Israel/Jordanien Rundreise zurück.
Die Rundreise durch diese beiden Länder ist an Höhepunkten gespickt, die man in dieser kurzen Zeit kaum verarbeiten kann. Die "heiligen" Orte, Nazareth, Jerusalem und Bethlehem und die großartigen Ziele in Jordanien werden tw. im Schnelldurchlauf besichtigt.

Höhepunkte der Reise waren für uns
- Totes Meer mit Badeaufenthalt 1/2 Tag
- Ruinenstadt Petra
- Wadi Rum mit Jeep Tour
- Antike Stadt Gerasa
- Kreufahrerfestung Akkon
- Tempelberg mit Klagemauer
- Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem

Die hängenden Gärten von Haifa konnten wir nur von außen besichtigen.
Der Aufenthalt in Nazareth mit Besichtigung der Kirchen und am See Genezareth mit der Bootsfahrt waren für uns in Ordnung, ebenso die Ziele in Bethlehem.
In Jerusalem machten wir eine schöne Wanderung vom Ölberg über den Garten Gethsemane und die Via Dolorosa bis in die Grabeskirche.
Tel Aviv war mit kurzer Busrundfahrt, Spaziergang am Hafen und Besuch des Carmel Marktes entspannend.

Drei Dinge sind uns auf der Rundreise negativ aufgestoßen
- Auf unseren israelischen Reiseführer mussten wir an der Jordanischen-Palästinensischen Grenze über eine Stunde warten
- Die Unterkünfte in Wadi Rum gehen gar nicht, Hütten aneinandergereiht wie ein Lager
- Masaba nur von der Talstation für einen Foto Stopp und dafür 2 Stunden Busfahrt kann man sich sparen

Allgemein:
Es gibt leider immer ein paar Mitreisende, die dass "Haar in der Suppe" suchen und immer nur das negative Sehen. Am besten von solchen Mitmenschen die Stimmung nicht vermiesen lassen.
Man sollte nämlich bedenken, dass für den Reisepreis sehr viel geboten wird (you get what you buy).

Die verschiedenen Busse waren so weit in Ordnung, in Jordanien hatten wir sogar einen mit Wlan.
Die Hotels waren Mittelklasse, wie oben geschrieben Wadi Rum mit negativer Erfahrung, dafür am Toten Meer (Grand East Hotel) und im Kibbuz (Nasholim Sea Side Resort) gehoben.

Die beiden israelischen Reiseleiter haben ihr vorgegebenes Programm abgespult, nicht alle Fragen wollten beantwortet werden.
Noch ein Wort zum jordanischen Reiseleiter Raed. Er bemühte sich während der Zeit in Jordanien sehr um die Gruppe, das wurde aber leider von einigen missverstanden.
So ermöglichte er es, dass eine ältere Mitreisende ihren vergessenen Schmuck vor der Ausreise wieder zurückbekam, oder versorgte eine Mitreisende, die in einen Stachelfisch gestiegen war, zur Schmerzlinderung mit Essig.
Am Grenzübertritt King Abdullah Bridge ermöglichte er der Reisegruppe den Übertritt, obwohl trendtours fälschlicherweise als Grenzübertritt Aquaba in den Unterlagen geschrieben hatte. Durch seine energischen Verhandlungen mit den Grenzbeamten ersparte er uns einen stundenlangen Umweg.

Generell sind div. Ziele leider sehr touristisch und kommerziell ausgeprägt, so dass keine entsprechende, der Umgebung würdige Stimmung aufkommen kann. Menschenmassen werden durchgeschleust, tw. Anstehen von 1 1/2 Stunden, um für 5 Sekunden einen Blick zu erhaschen (Geburtsstelle oder Grab Jesu). Wer gerade die religiösen Orte ruhiger erleben möchte, sollte sich bzgl. entsprechender Reisezeit Gedanken machen.

Alles in allem hat und die Reise sehr gut gefallen und die Eindrücke werden mit den unzählig gemachten Fotos sicher nochmals in Erinnerung gerufen werden.

Gesamtbewertung:
*****
(3.8 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(3.75 von 5 Sternen)
*****
(3.75 von 5 Sternen)
*****
(3.75 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Nadine am 1. November 2022 10:31 Uhr

Reise Montenegro plus Dubrovnik
Verreisen mit TrendTours wird immer mehr zum Abendteuer. Wir hatten diesmal einen Flug mit Zwischenstopp und Umsteigezeit in Wien von 25 Minuten - nicht zu schaffen und völlig unnötig. Angeblich hat die Fluggesellschaft diese Verbindung gebucht. Vor Ort am Flughafen sagte uns ein Mitarbeiter der Airline, dass dies totaler Quatsch sei. Der Veranstalter hätte locker zwei andere Flüge buchen können. Vorher gingen noch zwei weitere Flüge, mit einem davon wären wir pünktlich und ohne Stress beim Zwischenstopp angekommen. Als wir telefonsich bei TrendTours nachfragten, wie man das schaffen soll, bekamen wir als Antwort, "jetzt seien sie mal nicht so pessimistisch" und "das kann man schon schaffen". Zur Info: Man schafft es nicht, zumal man für einen Flug nach Montenegro (einem noch nicht EU-Land) noch einmal durch die Pass- und Sicherheitskontrolle muss. Für ein Reiseunternehmen, welche Kunden im Alter von 55 Jahren plus als Zielgruppe hat, ist dies schon sportlich. Der nächste Flug war erst 9 Stunden später, diese Zeit saß man am Flughafen fest. Bei der Notfall-Telefonnummer erreichte man erst Jemanden nach 4 Versuchen und von denen bekam man auch maulige Antworten.
Hotel war hingegen sehr gut, die Ausflüge allerdings überteuert und zum Teil Abzocke. Ein Ausflug war gar nicht möglich (Titus Bahnfahrt zum Canyon), es wurde als Alternative eine Busfahrt durch den Canyon angeboten und das Geld kassiert. Aber auch dieser Ausflug ging aufgrund von Straßensperren nicht, so dass der Ausflug als Panorama-Fahrt von oben ausgeführt wurde und dafür musste man 79 Euro bezahlen.
Service bei TrendTours allgemein im Call-Center wird immer schlechter. Die Mitarbeiter reden sich raus und wollen keine Informationen geben. Die Reiseunterlagen habe ich beim letzten Mal erst 2 Tage vor dem Flug erhalten. Ich musste viermal bei Call-Center anrufen und bekam immer nur unfreundliche Antworten: Die Unterlagen kommen noch, es ist ja noch Zeit. Beim Geld kassieren sind sie immer ganz schnell, nicht zuletzt beim Kraftstoffzuschuss. Da werden zusätzliche Rechnungen für die Kraftstoffzuschuss geschickt, obwohl einen Tag später die Restzahlung in einer seperaten Rechnung abgerechnet wird.
Auf Schreiben per E-Mail oder Post erhält man keine Antwort, das Call-Center fühlt sich für Reklamationen nicht zuständig, kann aber auch keinen Ansprechpartner nennen.

Gesamtbewertung:
*****
(2.2 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(4 von 5 Sternen)
*****
(3.75 von 5 Sternen)
*****
(2.75 von 5 Sternen)
*****
(0.25 von 5 Sternen)
*****
(0.25 von 5 Sternen)

Bewertung von WerKom am 30. Oktober 2022 17:18 Uhr

Trendtours-Rundreise Israel-Jordanien
generell: 6 verschiedene Guides während der Reise.
Mit Ausnahme der ersten Begleitung (Tag 1 und 2) alle nur rudimentär des Deutschen mächtig (Grammatik und Termini, z.T. nuschelig), mit den Lieblingswörtern "okay" und "so Sachen". Die Erklärungen während der einzelnen Programmpunkte waren nur denen zugänglich, die sehr dicht beim jeweiligen Guide standen (Gruppengröße 42).
Generell zeigten alle 5 Männer nur wenig Interesse an der Gruppe:
So wurde die Tatsache nicht bekannt gegeben, dass in Bethlehem gerade ein Generalstreik war. Allerdings befand sich dort unser Hotel!
Wenn ein Guide eine Seilbahnfahrt in Jericho zum Kloster (für 15 Euro p. Pers.) empfiehlt, dann sollte er wissen (oder sich erkundigen), wann dieses Kloster geöffnet ist. So standen wir dann vor verschlossener Tür.
Stellenweise waren wir aber auch ohne Guide unterwegs:
So von Petra Richtung Akaba, wo wir eine Stunde in einer Tankstelle mit Bauarbeiten auf den neuen jungen Guide warten mussten, der hier seinen Einsatz verschlafen/verpennt/o.ä. hat.
So vom Grenzübergang Jordanien nach Israel. Hier konnte die Gruppe dann beweisen, dass sie das langwierige Prozedere auch allein bewältigte.
So auch auf der Fahrt zum Rückflug. Der nur israelisch sprechende Fahrer entließ uns vor dem Eingang des Flughafens ohne jegliche Information über die Formalitäten.
Dazu kommt noch ein geldaffiner Guide in Jordanien,
der von uns 10 jord. Dinar p. Pers. verlangte (ca 14 Euro), damit wir freien Zugriff auf das Wasser im Bus hätten. Soviel kann in drei Tagen niemand trinken, Allerdings kostete das vorher und nachher lediglich 1 Euro pro Flasche.
Ergänzend durften wir dann auch noch 10 Dinar p. Pers. als zentrales Trinkgeld für Kofferträger etc bezahlen - für 3 Tage.
Gott sei Dank verließ uns dieser Guide dann in Petra während der Führung still und heimlich! Wie schon geschrieben führte das dann zur führerlosen Fahrt Richtung Akaba.
Zu den Hotels:
Typischer Trendtours-Durchschnitt mit 3 Ausnahmen:
Wadi Rum war eine totale Katastrophe: baufällige, total versiffte Holzgestelle mit dunkler Stoffaußenwand - ohne Fenster!
Zudem statt Folkore Abend überlaute Disco-Music während des Abendessens.
Zudem statt Beduinen-Barbecue Hähnchenteile und fettige Lammfleischstücke. Die zubereiteten Lammkoteletts tauchten jedenfalls für unsere Gruppe nicht auf.
Zudem eine, wenngleich interessante, so doch etwas abzockige Wüstenfahrt für 25 Euro. Statt 3,5 bis 3 Stunden - wie angekündigt - schafften wir es in 1 Stunde und 50 Minuten - inklusive einer 30minütigen
Tee- und Souvernirs-Verkaufs-Pause.
Besonders negativ bei diese Wüstenfahrt: Trendtours wirbt in den Reiseunterlagen mit einem großen Bild im Wadi Rum: dem Arche. Den aber hätten wir nur besichtigen können, wenn wir die 4-stündige Rundfahrt gebucht hätten - was im Reiseablauf zeitlich überhaupt nicht möglich gewesen wäre.
In Bethlehem war es im Essenssaal derartig eng, dass das Erreichen der Sitzplätze ohne mehrfachen Körperkontakt zu den bereits Sitzenden nicht möglich gewesen war.
In Petra war das Hotel Oscar 4 zwar mit einer tollen Aussicht über den Ort versehen (also fernab vom Schuss) - aber stark sanierungsbedürftig.
Das Essen war in allen Hotels schlecht!
Volles Lob für die letzte Unterkunft. Das Kibbuzhotel Nasholim südlich von Haifa hatte alles: Strand, Meer, saubere Zimmer, tolles Essen -- aber leider mussten nach einem halben Tag mitten in der Nacht schon wieder los zum Flughafen.
Das Programm wurde eingehalten, nachdem die Gruppe an Tag 4 dagegen protestierte, dass gleich 2 der besten Ziele aus Zeitgründen entfallen sollten (Madaba und Berg Nebo). Das wurde dann am Tag 5 nachgeholt. Dafür allerdings wurde die freie Zeit am Toten Meer deutlich reduziert.
Generell zur Planung von Trendtours:
Die drei Übernachtungen in Bethlehem waren falsch konzipiert. Das führte nämlich dreimal zu stundenlangen Fahrten nach Jerusalem (extrem dichter Verkehr und Grenzübergang Westjordanland) und zurück. Zudem mussten wir jedes Mal den Guide in Jerusalem absetzen und morgens wieder aufsammeln. Also gab es an diesen Tagen in Bethlehem morgens und abends für uns keine Begleitung durch einen Guide.
Der Tag in Akaba ist verlorene Zeit: Akaba bietet nichts! (Außer einer vom Guide empfohlenen teuren aber schlechten Glasbodenfahrt, ).
Außerdem müsste Trendtours allmählich wissen, dass eine Gruppenausreise nach Israel in Akaba nicht möglich ist, wenn die Gruppe im Norden einreist -- dann muss sie dort auch wieder ausreisen.
Fazit: Wir haben viel gesehen, saßen zu oft und zu lange im Bus - speziell in Jerusalem. Und wir hatten keine durchgehende verständliche, aber immer verkaufstüchtige Begleitung.

Gesamtbewertung:
*****
(0.7 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(0.75 von 5 Sternen)
*****
(0.75 von 5 Sternen)
*****
(0.5 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von K. Herrmann am 28. Oktober 2022 12:29 Uhr

Hallo, wir nahmen an der Fahrt Rund um die Ostsee Teil. Diese Fahrt ist absolute Spitze gewesen. Unser Busfahrer Altan sehr nett und freundlich. Er hatte auch einen Super Fahrstil bei dem wir uns gut geborgen fühlten. Beste Klasse. Der Reiseleiter Klaus, der uns die ganze Fahrt über begleitet hat, sehr freundlich,nett kompetent und immer für die Gäste bereit. Auch alle Stadtführer sind erste Klasse gewesen.
Die Unterbringung in den Hotels aller erste Klasse. Bestimmt 5-6 Sterne wert. In solche gehobene, super Hotels würde ich privat nicht gehen, da für meine Verhältnisse zu teuer und zu vornehm. Ab es ist Spitze gewesen. Die Verpflegung natürlich auch erste Sahne.
Diese Fahrt ein großes Erlebnis für uns.
Diese Fahrt 7 Tage rund um die Ostsee können wir nur empfehlen. Wirklich erste Sahne.
An Alle nochmals ein herzliches Dankeschön.
Wir fahren auf jeden Fall wieder mit Trendtours

Gesamtbewertung:
*****
(4.9 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(4.75 von 5 Sternen)
*****
(5 von 5 Sternen)
*****
(5 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Daniela am 28. Oktober 2022 10:18 Uhr

Wir hatten die Rundreise: "Bella Calabria Kultur, Kulinarik & Meer" gebucht. Für uns war es die erste Reise mit Trendtours.
Wir waren während der Reise im 3 Sterne Hotel Costa Azzurra untergebracht, und wurden dort täglich zu den Ausflügen abgeholt.
Das Hotel liegt wunderschön, auf einer Anhöhe, ganz nah am Capo Vaticano, sodass man einen wunderschönen Blick über die Götterküste hat. Unser Zimmer war groß und ausreichend und wurde jeden Tag sehr gründlich gereinigt. Das Frühstück war einfach gehalten, eben typisch italienisch. Aber bei 3 Sterne in einem Südland weiß man das. Das Abendessen wurde in Büffetform angeboten, war sehr schmackhaft, mit genügend Auswahl.
Die Ausflüge waren sehr gut organisiert, die Reiseleitungen sehr kompetent, sodass wir viele Informationen und Eindrücke über Land und Leute vermittelt bekamen.
Wir sind mit wundervollen Erlebnissen und Eindrücken nachhause zurück gekehrt und sind rund um zufrieden.
Wir werden wieder mit Trendtours reisen!

Gesamtbewertung:
*****
(4.7 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(5 von 5 Sternen)
*****
(5 von 5 Sternen)
*****
(4 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Johannes Schweitzer am 27. Oktober 2022 16:45 Uhr

Reise mit der "Havila Capella" zum Nordkap und zurück ist sicher bei schönem Wetter ein Erlebnis. Gewöhnungsbedürftig ist die Art der Verpflegung. Ständig wechselnde Bedienung am immer gleichen Tisch war nicht schön. Deutsch sprach kaum einer der Kellner, trotz 90%-iger Belegung mit Deutschen. Das Bestellsystem über Handy mit Tischnummer und Druckbeleg ist stark verbesserungswürdig. Das Essen besteht aus einer Vielzahl orderbarer kleinerer "Happen" oder "Häppchen". Gekochte Eier oder Rühreier zum Frühstück werden grundsätzlich kalt am Tisch angeliefert - überhaupt gibt es auch bei anderen Mahlzeiten selten mal wirklich warmes Essen. Die gelieferte Reihenfolge der einzelnen georderten Speisen stößt oft auf Unverständnis, wenn z.B. die Vorsuppe kalt zuletzt kommt. Hin und wieder werden auch Speisen nicht gebracht, weil gerade der Belegdrucker in der Küche Papierstau hat. Auf dem Schiff, dass zu unserer Reise nur zu einem Viertel belegt war, hat die Bedienung im Speisesaal oft gehakt - nicht vorstellbar, wäre das Schiff wirklich voll besetzt gewesen. Die Begeisterung der Bedienung für ihren Job im Speisesaal hielt sich auch in Grenzen (mit wenigen Ausnahmen). Soweit zum Essen. Das bordeigene TV-System ist an sich nicht schlecht, aber bei überwiegend deutscher Urlauberbelegung gibt es nicht einen deutschsprachigen Sender. Ein Teil der Kabinen hatte Probleme mit den Mischbatterien im Bad. Das Wasser der Dusche ändert seine Temperatur von eiskalt bis kochend heiß im 20-Sekunden-Takt. Leider konnte in vielen Kabinen dieser Mangel nicht auf der Reise behoben werden; bei dem kurzen Aufenthalt in Bergen für die nächste Reise sicher auch nicht. Also: nach einem Tag umziehen in eine andere Kabine, in der das funktioniert. Zum Glück waren genügend Kabinen frei. Der Grund für die vielen freien Kabinen ist sicher auch in den kräftigen Preisen für die Kabinen (rund 5.500 € für zwei Personen) und vor allem für die Ausflüge zu sehen. Eine 2-stündige Stadtrundfahrt für rund 100 €, die nichtmal 50 wert gewesen wäre oder die 40-minütige Busfahrt zum Nordkap für 150 € pro Person als Beispiel.
Wir werden beobachten, was mit den Havila Schiffen in Zukunft passieren wird. Im Moment sind es ja nur 2.

Gesamtbewertung:
*****
(4.8 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(4.75 von 5 Sternen)
*****
(4.75 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Nicht in Anspruch genommen.

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Becker am 24. Oktober 2022 11:37 Uhr

Die Reise war sehr schön. Da wir sehr viele Reisen mit Euch verbracht hatten war wir von dieser etwas enttäuscht. Wir hatten keine Verkaufsveranstalltungen erwartet, als diese sich aber die Tagestouren dargestellt haben.
Die Reiseleitung vor Ort wollte für nichts Verantwortung übernehmen, sondern schob alles auf die täglichen Reisebegleitungen.
Schlimm war vor allen Dingen, dass sich im Flieger und anschließend in den Hotells Reisende befanden, die nachweislich an Corona erkrankt waren und die Reiseleiterin Tests beschaffen musste. Warum keine Testnachweise vor Antritt der Reise????????

Gesamtbewertung:
*****
(0.8 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(0.75 von 5 Sternen)
*****
(0.75 von 5 Sternen)
*****
(0.75 von 5 Sternen)
*****
(0.75 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Falter Anne-Marie am 23. Oktober 2022 22:24 Uhr

Insgesamt war die Reise dank Reiseleiterin Michaela und Busfahrer Lorenz sehr schön. Gästebetreuerin war nur am ersten Abend da, dann nicht mehr zuereichen. Anrufbeantworter -kein Rückruf. Das Hotel war einfach aber sauber. Das Essen i. O. Allerdings waren die Hotelbesitzer sehr unfreundlich und schimpften uns mehrmals sehr lautstark. Z. B.weil keine Kaffeetassen mehr da waren und die letzten Gäste zum Frühstück Tassen wollten. Auch beim Abkassieren verrechneten sie sich oft zu ihren Gunsten Sie konnten weder deutsch und Englisch. Bemühten sich auch nicht die Übersetzung im Handy zu lesen. Das hat natürlich die Freude über die ansonsten schöne Reise getrübt

Gesamtbewertung:
*****
(3.1 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(4.75 von 5 Sternen)
*****
(4.75 von 5 Sternen)
*****
(2.25 von 5 Sternen)
*****
(0.5 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Lamping am 23. Oktober 2022 17:59 Uhr

Es fing gleich nicht gut an, wir sind pünktlich gelandet, müssten dann aber 2 Stunden in Bari auf einen weiteren Flieger warten. Wir mussten die Zeit im Flughafen totschlagen, dabei hätten wir schon gegen 15 Uhr im Hotel sein können.
Ich habe 10 E für einen Sitzplatz im Bus gezahlt, diesen Platz gab es dann gar nicht in unserem Bus.
Ich habe eine feste Buchung zu einem festen Preis gebucht, von einem Kraftstoffzuschlag war keine Rede, akam aber dann plötzlich in der Entabrechnung.
In ihrem Prospekt haben sie das Hotel Club Santa Sabrina mit 4 Sternen angeboten, was wir allerdings bekommen haben war ales andere aber keine 4 Sterne.
Die Zimmer glichen eher einer einer schlechten Jugendherberge, wir haben uns sofort beschwert, als alternative wurde uns dann ein Zimmer ganz ohne Fenster gezeigt. Vollkommen indiskutabel - es waren andere Zimmer frei, aber die waren schon winterfest.
Das scvhlimmste aber war das Essen, ob beim Frühstück oder beim Abentbufett waren fast alle Speisen lauwarm oder kalt. Beschwerte man sich, so wurde man auf die Mikrowelle verwiesen. Diese war aber so "versifft", nicht zu beschreiben. Als diese dann Mittwoch endlich gereinigt wurde ist sie Minuten später praktisch "explodiert". Der Geruch war nicht sehr schön.
Frühstück war bis 9:30Uhr. Kam man um 8:30 Uhr zum Frühstück musste um alles "gebettelt"... werden, da am Büfett fast nichts war.

WLan auf dem Zimmer - Fehlanzeige, Fernsehen nur italienische Sender - 4 Sterne ??????? Wahrscheinlich hatte das Hotel mal bessere Zeiten, das ist auch an der Austattung im Speiseraum zu erkennen (toller Grill, Pizzaofen.....) nur für uns nicht in Betrieb.

Für das Hotel 2 Sterne, das wäre eine wahre Aussage. Das ist einfach schlichtweg Betrug.

Zum bitteren Ende kam noch, das der Rückflug überbucht war und einige unserer Mitreisenden kam nicht mit nach Hamburg. Wir haben uns echte Sorgen genacht, sie waren so allein gelassen, denn bei der trendTours Notfallnummer ging trotz 55 minütiger Warteschleife keiner ans Telefon.

Ich weiß, einige aus unserer Reisegruppe werden nicht mehr mit TrendTours fahren. Die Ausflüge waren sehr schön, aber insgesammt haben die Leistungen sehr, sehr nachgelassen.

Gesamtbewertung:
*****
(1.5 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(2 von 5 Sternen)
*****
(3.75 von 5 Sternen)
*****
(0.5 von 5 Sternen)
*****
(0.5 von 5 Sternen)
*****
(0.5 von 5 Sternen)

Bewertung von Gerhard Dienst am 23. Oktober 2022 07:57 Uhr

Kleingruppenreise Israel – Jordanien vom 19.09. – 30.09.2022
Sehr geehrte Damen und Herren ,
die auf unserer Reise von Ihnen angebotene Übernachtung im Wadi Rum
Beduinen Barbecue und Übernachtung in den komfortablen Zelten der Beduinen für uns ein Höhepunkt unserer Reise, stellte sich als aneinandergebaute Fensterlose Blechhütten in der Wüste heraus.
Von Komfort keine Spur, die Fließen vor unserer Hütte 77 ( siehe Fotos ) alle defekt, gefährlicher Eingang. Innen war alles dreckig ( ich meine nicht den Wüstensand ), schimmelig, und ohne Fenster .
Der Folkloreabend bestand aus lauter Discomusik.
Der uns begleitende Reiseleiter konnte keine Abhilfe schaffen.
Das ganze Camp war abgewirtschaftet und heruntergekommen.
Das Zimmer in Petra , Hotel Oscar eine Nacht vorher , war schon ein Dreckloch ,
Zentimeter dicker Schimmel im Bad und ein total versiffter Teppich.
Von ausgewählten Mittelklasse Hotels konnte nur am Totenmeer und in Akaba
die Rede sein.
Die Reise wurde nach drei Tagen Nazareth total neu geplant, weil das Neujahrsfest in Israel ganz plötzlich kam und keine Touristen im Land sein sollten. Dieses Fest kann man Jahre im Voraus einplanen es steht fest.
Durch die Umplanung hatten wir größere Busfahrten und dadurch weniger Zeit und Aufenthalt am Toten und am Roten Meer und bei Besichtigungen
Es ist eine Frechheit wenn Mittelklasse Hotels von Ihnen angeboten werden, die wir uns in Ihrem Angebot angesehen haben und wir vor Ort die unterste Kategorie bekommen.

Gesamtbewertung:
*****
(1.6 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(2.75 von 5 Sternen)
*****
(1.75 von 5 Sternen)
*****
(1.5 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

*****
(0.5 von 5 Sternen)

Bewertung von K. Herrmann am 22. Oktober 2022 16:36 Uhr

Hallo Trendtours Team, wir hatten an der Ostseerundfahrt im Oktober teilgenommen. Wir sind hell begeistert von dieser Rundreise.
Der Fahrer Altan von A-V Reisen sehr freundlich, nett und hilfsbereit. Wir fühlten uns mit seiner sehr guten Fahrweise immer sicher aufgehoben.
Klaus, unser Reisebegleiter, sehr kompetent höflich, nett und hilfsbereit hat uns sehr gut so manches erklärt. Vielen Dank nochmals an diese beiden Herren.
Alle ortsansässigen Stadtführer ein ganz großes Lob. Wir würden sehr freundlich, nett und manchmal lustig durch die Städte geführt. Allen Stadtführerrinnen und dem Stadtführer ein großes Lob.
Die Hotels Spitzenklasse.
Dem ganzem Trend Toursteam ein ganz großes Lob und Dankeschön es hat aber auch alles geklappt. Nochmals an alle ein herzliches Dankeschön von uns. Wir sind sehr zufrieden gewesen.

Gesamtbewertung:
*****
(4.5 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(4.75 von 5 Sternen)
*****
(4.75 von 5 Sternen)
*****
(3.5 von 5 Sternen)
*****
(5 von 5 Sternen)
*****
(4.25 von 5 Sternen)

Bewertung von Sabine am 20. Oktober 2022 20:00 Uhr

Reise Lago di Gardasee. Hotel ca. 50 km im Trentino auf über 1300 m Höhe im Skigebiet. Hotel wurde nur für unsere Reisegruppe geöffnet, eine Absteige, lediglich für Skilager von Schulgruppen geeignet. Keine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Genötigt, die angebotene Ausflüge zu buchen, da man sonst nicht an dem Gardasee kommt.
Nie mehr eine Reise mit Trendtours

Gesamtbewertung:
*****
(0.3 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(0.25 von 5 Sternen)
*****
(0.25 von 5 Sternen)
*****
(0.25 von 5 Sternen)
*****
(0.25 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

Bewertung von Gabriele Denzin am 19. Oktober 2022 12:09 Uhr

Wir sind am 30.09.2022 von Berlin über Frankfurt nach Schottland geflogen. Hätten wir eher gewusst, dass der Direktflug von Frankfurt aus geht hätten wir nicht über Berlin gebucht. Unsere Anreise nach Berlin dauerte 2 Stunden. In Schottland angekommen, wurden wir abgeholt und ins Hotel gebracht. Es war eine Rundreise durch Schottland geplant und wir haben in 4 Hotels übernachtet. Alle Hotels waren in Ordnung.
Wer die Rundreise geplant hatte, ist nicht nachzuvollziehen. Wir saßen mehr im Bus als dass uns mehr Sehenswürdigkeiten gezeigt wurden.
Selbst der Reiseleiter, Dieter, hat dies kritisiert. Der Besuch des Loch Ness war die Krönung. Wir müssten 3,5 Stunden von Aberdeen nach Inverness mit dem Bus fahren, um am Loch Ness an einer Einmündung der Straße anzuhalten ein Foto zu machen und wieder zurück zu fahren - über Besichtigung von Inverness, wo wir 2 Stunden Stadtbesichtigung hatten. Wir haben dort nicht mal die Statue des Nessi und das Castel sehen können, obwohl dies ca. 5 km vom Standort nur weg waren. Weiterhin waren wir 5 min von einem großen Souvenirladen entfernt, welchen wir auch nicht besucht haben am Loch Ness. Zudem waren wir einen Tag zu vor schon in dieser Gegend und hätten diese Sehenswürdigkeit mit besichtigen können. Auch der Reiseleiter war hier nicht kompromissbereit. Somit sind wir dann wieder 3,5 Stunden mit dem Bus zurück zum Hotel nach Aberdeen. Dieser Tag war total verschwendet und man hätte dies anders organisieren können. Der Reiseleiter ist kein Stück vom Plan lt. Beschreibung abgewichen. Fanden wir nicht in Ordnung. Auch hätten wir gerne die Harry Porter Brücke gesehen, da sind wir auch vorbei gefahren.
Hätte man doch mal anhalten können. Aber dies lag am Reiseleiter.
Auch der Besuch in einer Destillerie war nicht so prickelnd. Wir hätten gerne gesehen, eine bekanntere Destillerie aufzusuchen oder wo die Fässer für den Whisky hergestellt werden. Die Leute hätten hier sicherlich den Eintritt selbst bezahlt, um dies mal zu sehen. Jedenfalls sind wir an diesen Orten immer vorbeigefahren und weitergefahren. War nicht sehr befriedigend, wer diese Reise auch immer geplant hat dem fehlte die Ortskenntnis.

Nicht zu vergessen wäre unser Busfahrer Wilhelm, welcher uns sehr gut gefahren hat.
Sollten Sie nochmals diese Reise nach Schottland ausschreiben, wäre eine Änderung der Reise-Planung dringend notwendig.

Gesamtbewertung:
*****
(2.3 von 5 Sternen)
Bewertung im Detail
*****
(4.75 von 5 Sternen)
*****
(0.75 von 5 Sternen)
*****
(3 von 5 Sternen)

Nicht in Anspruch genommen.

*****
(0.75 von 5 Sternen)

SCHREIBEN SIE EINEN ERFAHRUNGSBERICHT ZU TRENDTOURS TOURISTIK

*
Dieses Feld wird benötigt
*
Ungültige E-Mail
(wird nicht veröffentlicht)


Qualität des Transfers vor Ort *
Dieses Feld wird benötigt

(0,25 = schlechteste Wertung; 5 = beste Wertung)
Qualität des Reiseleitung vor Ort *
Dieses Feld wird benötigt

(0,25 = schlechteste Wertung; 5 = beste Wertung)
Serviceorientierung allgemein *
Dieses Feld wird benötigt

(0,25 = schlechteste Wertung; 5 = beste Wertung)
Erreichbarkeit der Service-/Notfallnummer während des Urlaubs*
Dieses Feld wird benötigt

(0,25 = schlechteste Wertung; 5 = beste Wertung)
Kulanzbereitschaft *
Dieses Feld wird benötigt

(0,25 = schlechteste Wertung; 5 = beste Wertung)
Empfehlen Sie weiter?
Dieses Feld wird benötigt



Dieses Feld wird benötigt


Bitte füllen Sie das Capcha-Feld aus.