Über TOURVITAL

« zurück zur Übersicht

Der Kölner Reiseveranstalter TOURVITAL macht seit dem Jahr 2008 unbeschwertes, sorgloses Reisen zu den schönsten Flecken der Erde möglich. Ursprünglich startete TOURVITAL dabei als Anbieter von ärztlich begleiteten Reisen, die Urlaube auch in großen Höhen oder an ungewöhnlichen Orten ohne gesundheitliche Bedenken möglich machen sollten. Hiermit war der Grundstein zur Erfolgsgeschichte des Reiseveranstalters gelegt. Obwohl mittlerweile auch viele weitere Reisearten, die selbst anspruchsvollsten Urlaubern und besonderen Reisewünschen gerecht werden, das Angebot des Reiseveranstalters ergänzen, steht eines nach wie vor im Fokus des TOURVITAL-Angebots: Sorgfältig geplante und hervorragend organisiere Abläufe, die sorglose Ferien ermöglichen.

Ob Asien-Reise oder aufregende Tour durch Mittel- oder Südamerika, Kreuzfahrt oder Erlebnisreise – mit Reisen in rund 40 Länder findet TOURVITAL mit Sicherheit das richtige Kur-, Wellness- oder ein sonstiges Traumreiseangebot für jeden Urlaubswunsch. Nach wie vor gehören dabei gerade auch Kleingruppenreisen sowie Reisen mit ärztlicher Betreuung zum Spezialgebiet des Reiseveranstalters.




Aktuelle News zu TOURVITAL

Keine Reisewarnung mehr für 160 Länder ab Oktober

vom 10. September 2020, 12:59 Uhr

Im nächsten Monat fällt die aktuell geltende Reisewarnung für mehr als 160 Länder weg. Ein neues Konzept zur Einschätzung von Reisen sollen dann flexible Lageberichte sein.

Weiterlesen

Rückerstattung: Wie Sie Ihr Geld schnell wieder zurückbekommen

vom 10. August 2020, 11:57 Uhr

Die Corona-Pandemie hat für ein großes Chaos in der Reisebranche gesorgt. Zahlreiche Kunden haben ihre Reise storniert. Einige von ihnen warten heute noch auf die Rückzahlung ihrer geleisteten Reisekosten. Was Sie tun können, um Ihr Geld vom Reiseveranstalter oder der […]

Weiterlesen

Trotz aufgehobener Reisewarnung stornieren viele Reiseveranstalter

vom 10. Juni 2020, 15:12 Uhr

Zahlreiche Reiseveranstalter reagieren weiterhin auf die Corona-Pandemie. Daran ändert auch die Aufhebung der Reisewarnung ab 15. Juni nicht viel. Denn auch weiterhin werden künftige Reisen abgesagt.

Weiterlesen