Über TARUK International

« zurück zur Übersicht

TARUK steht seit 1989 für außergewöhnliche, deutsch geführte Fernreisen in kleinen Gruppen bis maximal 12 Personen.

Die Gründer des Familienunternehmens, Melanie und Johannes Haape, stammen gebürtig aus dem südlichen Afrika. Aber auch für die anderen Zieldestinationen gilt die Devise: Reisen Sie dorthin, wo wir zuhause sind. Bei uns ist jede unserer durchdachten Reiserouten durch Afrika, Amerika, Asien und Australien persönlich konzipiert. Denn wir kennen jedes Land, das unsere Gäste bereisen, weil ein oder mehrere unserer Teammitglieder zuvor dort gelebt oder es sehr intensiv bereist hat. So profitieren unsere Kunden von unseren Erfahrungen aus erster Hand.

Auf allen Touren setzen wir deutschsprachige, einheimische Reiseleiter ein. Unser wichtigstes Anliegen ist es, unsere Gäste intensiv mit den Menschen und der Natur der Länder in Kontakt zu bringen, die sie besuchen.

Jede unserer Gruppenreisen ist auch als Privatreise buchbar, wobei wir auf Wunsch die Reiseroute abwandeln.




Aktuelle News zu TARUK International

Trotz aufgehobener Reisewarnung stornieren viele Reiseveranstalter

vom 10. Juni 2020, 15:12 Uhr

Zahlreiche Reiseveranstalter reagieren weiterhin auf die Corona-Pandemie. Daran ändert auch die Aufhebung der Reisewarnung ab 15. Juni nicht viel. Denn auch weiterhin werden künftige Reisen abgesagt.

Weiterlesen

Auslandsreisen sind so sicher wie Urlaub in Deutschland

vom 9. Juni 2020, 14:52 Uhr

Viele Urlauber sind derzeit am Überlegen, ob sie im Sommer eine geplante Auslandsreise tatsächlich antreten sollen. Eine Expertengruppe aus erfahrenen Touristikern kam zum Schluss, dass Auslandsreisen mindestens so sicher sind wie Urlaub in Deutschland. Einem erholsamen Sommerurlaub im Ausland sollte […]

Weiterlesen

Coronakrise: Reisebüros erhalten staatliche Hilfe

vom 8. Juni 2020, 12:23 Uhr

Reisebüros gehören zu den am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Unternehmen. Vor diesem Hintergrund werden auch sie im Rahmen des 130 Milliarden Euro schweren Konjunkturprogramms, das die Bundesregierung vor wenigen Tagen beschlossen hat, unterstützt.

Weiterlesen