Über Studiosus Reisen

« zurück zur Übersicht

Studiosus Reisen wurde bereits 1954 gegründet und hat sich seither zu einem der führenden Anbieter von Studienreisen entwickelt. Mittlerweile bietet der Reiseveranstalter mit Sitz in München neben klassischen Studiereisen aber auch Natur- und Gruppenreisen, Rundreisen, Städtereisen und viele weitere Reisevarianten in rund 100 Ländern auf der ganzen Welt an.

Nach wie vor legt Studiosus Reisen dabei aber nicht nur großen Wert auf beste Reiseorganisation und Urlaubsspaß. Vielmehr stehet immer auch die Begegnung mit Kultur, Natur und Bevölkerung des Reiselandes im Fokus des Reiseveranstalters. Jedes der zielgruppengerecht zugeschnittenen Reiseangebote wird so nicht nur zu einem traumhaften Urlaub in Europa, Asien oder Australien, sondern ganz bestimmt auch zu einem unvergesslichen Kulturerlebnis. Hierzu tragen selbstverständlich auch die hohen Qualitätsstandards sowie die innovativen Angebote des Reiseveranstalters bei. So wird eine klassische Studienreisen, eine Eventreise, eine Gruppenreise oder eine Familienstudienreisen garantiert zu einem absoluten Highlight.




Aktuelle News zu Studiosus Reisen

Trotz aufgehobener Reisewarnung stornieren viele Reiseveranstalter

vom 10. Juni 2020, 15:12 Uhr

Zahlreiche Reiseveranstalter reagieren weiterhin auf die Corona-Pandemie. Daran ändert auch die Aufhebung der Reisewarnung ab 15. Juni nicht viel. Denn auch weiterhin werden künftige Reisen abgesagt.

Weiterlesen

Auslandsreisen sind so sicher wie Urlaub in Deutschland

vom 9. Juni 2020, 14:52 Uhr

Viele Urlauber sind derzeit am Überlegen, ob sie im Sommer eine geplante Auslandsreise tatsächlich antreten sollen. Eine Expertengruppe aus erfahrenen Touristikern kam zum Schluss, dass Auslandsreisen mindestens so sicher sind wie Urlaub in Deutschland. Einem erholsamen Sommerurlaub im Ausland sollte […]

Weiterlesen

Coronakrise: Reisebüros erhalten staatliche Hilfe

vom 8. Juni 2020, 12:23 Uhr

Reisebüros gehören zu den am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Unternehmen. Vor diesem Hintergrund werden auch sie im Rahmen des 130 Milliarden Euro schweren Konjunkturprogramms, das die Bundesregierung vor wenigen Tagen beschlossen hat, unterstützt.

Weiterlesen