Über Robinson Club

« zurück zur Übersicht

Die Robinson Club GmbH mit Sitz in Hannover entstand bereits im Jahre 1970. Das gemeinschaftlich von TUI und der Steigenberger Hotel AG gegründete Unternehmen gehört mittlerweile zu 100 Prozent dem TUI-Konzern an und steht für exklusiven Cluburlaub in Europa, Asien und Afrika.

Das Robinson Club-Reiseangebot richtet sich dabei an Familien, Alleinreisende und Paare, die Cluburlaub auf höchstem Niveau erwarten. Neben einem ausgezeichneten Hotellerieangebot wird Reisenden aller Alterklassen auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungs-, Sport- und Wellnessprogramm geboten. Gäste des Reiseveranstalters profitieren außerdem von großzügigen und gepflegten Clubanlagen in absolut bevorzugten Reisedestinationen und einem komfortablen All Inclusive Angebot. Anders als bei anderen Veranstaltungen bezieht sich „All Inclusive“ allerdings nicht nur auf die kulinarischen Angebote in den Resorts, sondern umfasst auch die meisten Freizeitangebote. Durch verschiedene Aktionsangebote, Frühbucherrabatte und Kinderermäßigungen macht die Robinson Club GmbH exklusiven Cluburlaub regelmäßig zu günstigen Preisen buchbar und auch bei begrenztem Reisebudget erschwinglich.




Aktuelle News vonRobinson Club

Hotels auf Mallorca droht wirtschaftlicher Schaden

vom 19. September 2019, 11:35 Uhr

Man könnte meinen, die mallorquinischen Hoteliers würden von einer kleinen Pechsträhne verfolgt, denn im Verlauf des letzten halben Jahres haben gleich vier europäische Reiseveranstalter Konkurs angemeldet, darunter drei deutsche Unternehmen. Was bedeutet dies nun für die Hotels auf der spanischen […]

Weiterlesen
Ausfall der Videounterhaltung im Flugzeug stellt Reisemangel dar

vom 16. September 2019, 15:53 Uhr

Das Landgericht Frankfurt am Main hat eine für Touristinnen und Touristen möglicherweise interessante Entscheidung getroffen: Ein Ausfall des Videounterhaltungsprogramms auf einer Flugreise stellt nach Ansicht des Gerichts einen Reisemangel dar. Der anteilige Tagesreisepreis sei um zwanzig Prozent minderbar.

Weiterlesen
Wie dürfen Reiseveranstalter Mallorca-Reisen bewerben?

vom 29. August 2019, 16:20 Uhr

Ein Reiseblogger, der auf seiner Seite regelmäßig Schnäppchenreisen nach Mallorca bewirbt und als „Malle-Reisen“ tituliert, wurde abgemahnt. Da der Begriff „Malle“ eine eingetragene Marke sei, dürfe er künftig nicht mehr verwendet werden. Nun ist ein Rechtsstreit entbrannt, an dessen Ende […]

Weiterlesen