Über Robinson Club

« zurück zur Übersicht

Die Robinson Club GmbH mit Sitz in Hannover entstand bereits im Jahre 1970. Das gemeinschaftlich von TUI und der Steigenberger Hotel AG gegründete Unternehmen gehört mittlerweile zu 100 Prozent dem TUI-Konzern an und steht für exklusiven Cluburlaub in Europa, Asien und Afrika.

Das Robinson Club-Reiseangebot richtet sich dabei an Familien, Alleinreisende und Paare, die Cluburlaub auf höchstem Niveau erwarten. Neben einem ausgezeichneten Hotellerieangebot wird Reisenden aller Alterklassen auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungs-, Sport- und Wellnessprogramm geboten. Gäste des Reiseveranstalters profitieren außerdem von großzügigen und gepflegten Clubanlagen in absolut bevorzugten Reisedestinationen und einem komfortablen All Inclusive Angebot. Anders als bei anderen Veranstaltungen bezieht sich „All Inclusive“ allerdings nicht nur auf die kulinarischen Angebote in den Resorts, sondern umfasst auch die meisten Freizeitangebote. Durch verschiedene Aktionsangebote, Frühbucherrabatte und Kinderermäßigungen macht die Robinson Club GmbH exklusiven Cluburlaub regelmäßig zu günstigen Preisen buchbar und auch bei begrenztem Reisebudget erschwinglich.




Aktuelle News zu Robinson Club

Die Bundesregierung entschädigt Urlauber von Thomas Cook

vom 11. Dezember 2019, 15:43 Uhr

Dass die Haftungssumme von 110 Millionen Euro für die Versicherung der Reisegelder von Pauschalurlaubern nicht ausreicht, hat der die Insolvenz von Thomas Cook hinlänglich bewiesen. Nun springt der deutsche Staat ein.

Weiterlesen

Schlichtungsstelle künftig auch für Online-Reiseveranstalter

vom 27. November 2019, 16:06 Uhr

Wenn Kunden von Online-Reiseveranstaltern mit einer Beschwerde nicht erfolgreich sind, können sie sich zukünftig an die Schlichtungsstelle SÖP wenden. Nach Bahn- und Fluggesellschaften nehmen ab Dezember auch Online-Reiseplattformen an den Schlichtungsverfahren der SÖP teil.

Weiterlesen

Thomas Cook stellt Betrieb endgültig ein

vom 22. November 2019, 17:45 Uhr

Das Ende von Thomas Cook ist beschlossene Sache. Nächste Woche wird der Geschäftsbetrieb endgültig eingestellt. Damit geht ein langjähriges Kapitel Tourismusgeschichte zu Ende. Ein Großteil der Mitarbeiter bleibt jedoch in Lohn und Brot.

Weiterlesen