Über ONE Touristik

« zurück zur Übersicht

ONE Touristik ist ein deutscher Reiseveranstalter, der seinen Kunden Pauschalreisen im Lastminute-Sektor als auch langfristige Pauschalreisen anbot, ebenso wie Hotelangebote in allen angesagten Städte-und Fernreisedestinationen. Gemeinsam mit der AERTiCKET AG als Gesellschafter wurde One Touristik im Januar 2012 gegründet und war somit ein sehr junges Unternehmen in Deutschlands riesiger Touristikbranche.

Am 13. Oktober 2015 hat der Münchner Reiseveranstalter ONE Touristik Insolvenz angemeldet. Betroffene Kunden finden wichtige Informationen bezüglich der Schadensabwicklung und der notwendigen Dokumente auf der Webseite des Reiseveranstalters. Durch die Insolvenz ausgefallenen Reiseleistungen sind bei der Generali Versicherung AG versichert, der durch die Reisegarant GmbH vertreten wird.


ONE Touristik ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News vonONE Touristik

Hotels auf Mallorca droht wirtschaftlicher Schaden

vom 19. September 2019, 11:35 Uhr

Man könnte meinen, die mallorquinischen Hoteliers würden von einer kleinen Pechsträhne verfolgt, denn im Verlauf des letzten halben Jahres haben gleich vier europäische Reiseveranstalter Konkurs angemeldet, darunter drei deutsche Unternehmen. Was bedeutet dies nun für die Hotels auf der spanischen […]

Weiterlesen
Ausfall der Videounterhaltung im Flugzeug stellt Reisemangel dar

vom 16. September 2019, 15:53 Uhr

Das Landgericht Frankfurt am Main hat eine für Touristinnen und Touristen möglicherweise interessante Entscheidung getroffen: Ein Ausfall des Videounterhaltungsprogramms auf einer Flugreise stellt nach Ansicht des Gerichts einen Reisemangel dar. Der anteilige Tagesreisepreis sei um zwanzig Prozent minderbar.

Weiterlesen
Wie dürfen Reiseveranstalter Mallorca-Reisen bewerben?

vom 29. August 2019, 16:20 Uhr

Ein Reiseblogger, der auf seiner Seite regelmäßig Schnäppchenreisen nach Mallorca bewirbt und als „Malle-Reisen“ tituliert, wurde abgemahnt. Da der Begriff „Malle“ eine eingetragene Marke sei, dürfe er künftig nicht mehr verwendet werden. Nun ist ein Rechtsstreit entbrannt, an dessen Ende […]

Weiterlesen