Über OLIMAR

« zurück zur Übersicht

Als Spezialist für Portugal und Südeuropa blickt der bekannte und renommierte Reiseanbieter OLIMAR auf eine über 45-jährige Erfahrung zurück. Dabei entwickelt das Unternehmen mit viel persönlichem Engagement und einem besonderen Anspruch an Qualität eine einzigartige Auswahl an Reiseangeboten für die Kunden, was die steigenden Kundenzahlen Jahr für Jahr auch beweisen. In der Palette an Angeboten finden sich Badeurlaub, Städtetrips, Rund- und Erlebnisreisen, Gourmet-Touren und auch Familienreisen. Auch Aktiv-und Golfurlaub liegen derzeit voll im Trend.

Als inhabergeführtes Unternehmen hat OLIMAR eine besondere Philosophie, nämlich seinen Kunden jene Art von Urlaub anzubieten, die die Angestellten auch selber machen würden. Viele Unterkünfte liegen abseits der touristischen Hauptrouten und geben so die Möglichkeit, die Landschaft und die Menschen in Portugal, Spanien, Italien, Kroatien und auf den Kapverden besonders authentisch kennen zu lernen. In den Jahreskatalogen „Portugal“ und „Südeuropa“ sowie in den Zusatzkatalogen für „Golfreisen“ und Madeiras Nachbarinsel „Porto Santo“ finden sich jede Menge Inspirationen und Angebote.


OLIMAR ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu OLIMAR

Trotz aufgehobener Reisewarnung stornieren viele Reiseveranstalter

vom 10. Juni 2020, 15:12 Uhr

Zahlreiche Reiseveranstalter reagieren weiterhin auf die Corona-Pandemie. Daran ändert auch die Aufhebung der Reisewarnung ab 15. Juni nicht viel. Denn auch weiterhin werden künftige Reisen abgesagt.

Weiterlesen

Auslandsreisen sind so sicher wie Urlaub in Deutschland

vom 9. Juni 2020, 14:52 Uhr

Viele Urlauber sind derzeit am Überlegen, ob sie im Sommer eine geplante Auslandsreise tatsächlich antreten sollen. Eine Expertengruppe aus erfahrenen Touristikern kam zum Schluss, dass Auslandsreisen mindestens so sicher sind wie Urlaub in Deutschland. Einem erholsamen Sommerurlaub im Ausland sollte […]

Weiterlesen

Coronakrise: Reisebüros erhalten staatliche Hilfe

vom 8. Juni 2020, 12:23 Uhr

Reisebüros gehören zu den am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Unternehmen. Vor diesem Hintergrund werden auch sie im Rahmen des 130 Milliarden Euro schweren Konjunkturprogramms, das die Bundesregierung vor wenigen Tagen beschlossen hat, unterstützt.

Weiterlesen