Über OLIMAR

« zurück zur Übersicht

Als Spezialist für Portugal und Südeuropa blickt der bekannte und renommierte Reiseanbieter OLIMAR auf eine über 45-jährige Erfahrung zurück. Dabei entwickelt das Unternehmen mit viel persönlichem Engagement und einem besonderen Anspruch an Qualität eine einzigartige Auswahl an Reiseangeboten für die Kunden, was die steigenden Kundenzahlen Jahr für Jahr auch beweisen. In der Palette an Angeboten finden sich Badeurlaub, Städtetrips, Rund- und Erlebnisreisen, Gourmet-Touren und auch Familienreisen. Auch Aktiv-und Golfurlaub liegen derzeit voll im Trend.

Als inhabergeführtes Unternehmen hat OLIMAR eine besondere Philosophie, nämlich seinen Kunden jene Art von Urlaub anzubieten, die die Angestellten auch selber machen würden. Viele Unterkünfte liegen abseits der touristischen Hauptrouten und geben so die Möglichkeit, die Landschaft und die Menschen in Portugal, Spanien, Italien, Kroatien und auf den Kapverden besonders authentisch kennen zu lernen. In den Jahreskatalogen „Portugal“ und „Südeuropa“ sowie in den Zusatzkatalogen für „Golfreisen“ und Madeiras Nachbarinsel „Porto Santo“ finden sich jede Menge Inspirationen und Angebote.


OLIMAR ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu OLIMAR

Die Bundesregierung entschädigt Urlauber von Thomas Cook

vom 11. Dezember 2019, 15:43 Uhr

Dass die Haftungssumme von 110 Millionen Euro für die Versicherung der Reisegelder von Pauschalurlaubern nicht ausreicht, hat der die Insolvenz von Thomas Cook hinlänglich bewiesen. Nun springt der deutsche Staat ein.

Weiterlesen

Schlichtungsstelle künftig auch für Online-Reiseveranstalter

vom 27. November 2019, 16:06 Uhr

Wenn Kunden von Online-Reiseveranstaltern mit einer Beschwerde nicht erfolgreich sind, können sie sich zukünftig an die Schlichtungsstelle SÖP wenden. Nach Bahn- und Fluggesellschaften nehmen ab Dezember auch Online-Reiseplattformen an den Schlichtungsverfahren der SÖP teil.

Weiterlesen

Thomas Cook stellt Betrieb endgültig ein

vom 22. November 2019, 17:45 Uhr

Das Ende von Thomas Cook ist beschlossene Sache. Nächste Woche wird der Geschäftsbetrieb endgültig eingestellt. Damit geht ein langjähriges Kapitel Tourismusgeschichte zu Ende. Ein Großteil der Mitarbeiter bleibt jedoch in Lohn und Brot.

Weiterlesen