Über Öger Tours

« zurück zur Übersicht

Als europaweit größter Türkei-Veranstalter ist es das selbsterklärte Ziel von Öger Tours, den Kunden während des Urlaubes den allerbesten Service zu bieten. Deshalb sieht es Öger Tours als eine seiner wichtigsten Aufgaben an, seine Dienstleistungen immer weiter und zur Zufriedenheit der Touristen auszubauen. Das Qualitätsmanagement befindet sich in der Zentrale in Hamburg als auch vor Ort in den türkischen Reisezielen . Die Mitarbeiter überprüfen regelmäßig alle Arbeitsabläufe, um den Anspruch der Kunden auf einen wunderschönen Aufenthalt aufrecht zu erhalten.

Im Programm von Öger Tours findet sich ein pauschaler Bausteinurlaub, der den Flug, Transfer zum Hotel, Reiseleitung und den Hotelaufenthalt mit beinhaltet. Die Reisen werden erst just in dem Moment der Kundenanfrage als Paket zusammengestellt. Der Kunde profitiert von den im Markt verfügbaren günstigen Flugtarifen und Hotelpreisen. Öger bietet nicht nur klassische Bade-Destinationen in der Türkei an, neben Antalya sind auch Städte wie Dalaman und Izmir und die beiden großen Flughäfen in der Metropole Istanbul im Programm. In Ägypten werden die bekannten Badeorte Hurghada, Marsa Alam und Sharm el Sheikh angeflogen.


Öger Tours ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu Öger Tours

Die Bundesregierung entschädigt Urlauber von Thomas Cook

vom 11. Dezember 2019, 15:43 Uhr

Dass die Haftungssumme von 110 Millionen Euro für die Versicherung der Reisegelder von Pauschalurlaubern nicht ausreicht, hat der die Insolvenz von Thomas Cook hinlänglich bewiesen. Nun springt der deutsche Staat ein.

Weiterlesen

Schlichtungsstelle künftig auch für Online-Reiseveranstalter

vom 27. November 2019, 16:06 Uhr

Wenn Kunden von Online-Reiseveranstaltern mit einer Beschwerde nicht erfolgreich sind, können sie sich zukünftig an die Schlichtungsstelle SÖP wenden. Nach Bahn- und Fluggesellschaften nehmen ab Dezember auch Online-Reiseplattformen an den Schlichtungsverfahren der SÖP teil.

Weiterlesen

Thomas Cook stellt Betrieb endgültig ein

vom 22. November 2019, 17:45 Uhr

Das Ende von Thomas Cook ist beschlossene Sache. Nächste Woche wird der Geschäftsbetrieb endgültig eingestellt. Damit geht ein langjähriges Kapitel Tourismusgeschichte zu Ende. Ein Großteil der Mitarbeiter bleibt jedoch in Lohn und Brot.

Weiterlesen