Über Neckermann Reisen

« zurück zur Übersicht

Neckermann Reisen ist der zweitgrößte Reiseveranstalter in Deutschland und seit Jahrzehnten ein sehr bekanntes Markenzeichen für gute Qualität zu relativ günstigen Preisen.
Josef Neckermann gründete das nach ihm benannte Unternehmen im Jahr 1963. Durch den Einkauf eines gewaltigen Kontingents im Hotel-und Flugsektor konnte er die damals marktüblichen Preise um sage und schreibe30-40 Prozent unterbieten, damals eine Sensation. Dies war das Startsignal für eine über mehrere Dekaden boomende Entwicklung in der Flugpauschalreise.

Andere selbstständige Unternehmen und Wettbewerber wie etwa Transeuropa, Hummel-Reisen oder Touropa konnten dem von Neckermann Reisen verursachten Druck nur standhalten, indem sie sich zur Touristik Union International (TUI) zusammenschlossen. Auch heute noch gilt Neckermann als die bekannteste Reisemarke in deutschen Landen. Die Urlaubsziele werden in alle Teile der Welt angeboten.
Im breiten Angebot finden sich Pauschalreisen, Städtereisen, Familienurlaub, Last-Minute-Reisen und vieles mehr, all das zu recht günstigen Preisen. Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung als Reiseveranstalter bietet Neckermann hohe Standards in Sachen Qualität und Verlässlichkeit.




Aktuelle News zu Neckermann Reisen

Trotz aufgehobener Reisewarnung stornieren viele Reiseveranstalter

vom 10. Juni 2020, 15:12 Uhr

Zahlreiche Reiseveranstalter reagieren weiterhin auf die Corona-Pandemie. Daran ändert auch die Aufhebung der Reisewarnung ab 15. Juni nicht viel. Denn auch weiterhin werden künftige Reisen abgesagt.

Weiterlesen

Auslandsreisen sind so sicher wie Urlaub in Deutschland

vom 9. Juni 2020, 14:52 Uhr

Viele Urlauber sind derzeit am Überlegen, ob sie im Sommer eine geplante Auslandsreise tatsächlich antreten sollen. Eine Expertengruppe aus erfahrenen Touristikern kam zum Schluss, dass Auslandsreisen mindestens so sicher sind wie Urlaub in Deutschland. Einem erholsamen Sommerurlaub im Ausland sollte […]

Weiterlesen

Coronakrise: Reisebüros erhalten staatliche Hilfe

vom 8. Juni 2020, 12:23 Uhr

Reisebüros gehören zu den am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Unternehmen. Vor diesem Hintergrund werden auch sie im Rahmen des 130 Milliarden Euro schweren Konjunkturprogramms, das die Bundesregierung vor wenigen Tagen beschlossen hat, unterstützt.

Weiterlesen