Über Mondial Reisen

« zurück zur Übersicht

Mondial Reisen zählt zu den größten Reiseveranstaltern Österreichs und wurde bereits 1966 gegründet. Allerdings ist der Reiseveranstalter aus Wien nicht nur ein echter Spezialist, wenn es um Österreichreisen geht. Vielmehr machen seine Zuverlässigkeit und der Rundum-Service das Unternehmen auch zu einem idealen Reisepartner für Buchungen von Hotels, Unterkünften und Wellness-Anlagen in Italien, Slowenien oder Kroatien.

Hütten, Golfhotels, Pauschalreisen, Last-Minute-Urlaube und Abenteuerreisen haben bei Mondial Reisen stets das gewisse Etwas: Einen ganz besonderen Wohlfühlfaktor. So versteht sich – Sommer wie Winter – ein ganz besonders Urlaubserlebnis quasi von selbst. Gleiches gilt natürlich auch für spezielle Senioren- oder Erlebnisreisen, die sich mit Mondial Reisen entsprechend der individuellen Vorlieben in Luxushotels, verträumten Berghütten sowie mit oder ohne Mietwagen verbringen lassen. Darüber hinaus gehören außerdem auch besonders günstige „Flug only“-Angebote zum Repertoire des Reiseveranstalters. Hiermit starten Urlauber besonders kostengünstig in ihre Traumferien.


Mondial Reisen ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu Mondial Reisen

Coronavirus: Was der Ausbruch in Italien für Reisende bedeutet

vom 27. Februar 2020, 9:23 Uhr

In Italien sind nach offiziellen Angaben mehr als 200 Menschen mit dem Coronavirus gestorben. Außerdem gibt es erste Todesfälle. Ganze Städte wurden abgeriegelt und das öffentliche Leben im Norden des Landes steht still. Was bedeutet das für Reisende?

Weiterlesen

Die ITB lockt Anfang März die Tourismus-Welt nach Berlin

vom 15. Februar 2020, 17:14 Uhr

Anfang März schlägt das Herz der Tourismus-Welt wieder in Berlin. Vom 4. bis 8. März findet in den Berliner Messehallen die Internationale Tourismus-Börse (ITB) statt. Messebesucher dürfen sich dieses Jahr auf das Partnerland Oman freuen. Außerdem sind viele Länder mit […]

Weiterlesen

Die Bundesregierung entschädigt Urlauber von Thomas Cook

vom 11. Dezember 2019, 15:43 Uhr

Dass die Haftungssumme von 110 Millionen Euro für die Versicherung der Reisegelder von Pauschalurlaubern nicht ausreicht, hat der die Insolvenz von Thomas Cook hinlänglich bewiesen. Nun springt der deutsche Staat ein.

Weiterlesen