Über Lernidee Erlebnisreisen

« zurück zur Übersicht

Lernidee Reisen bietet bereits seit 1986 Reiseerlebnisse mit dem gewissen Etwas an. In erster Linie ist der Reiseveranstalter aus Berlin dabei für seine Spezialisierung auf einzigartige Bahn-Erlebnisreisen bekannt. Kein Wunder, schließlich begann alles mit einem Russischkurs, den der Firmengründer mit einer Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn verband.

Mittlerweile gehören allerdings nicht mehr nur Bahnreisen zu dem umfangreichen Lern- und Erlebnisangebot von Lernidee Reisen. Auch weltweite Schiffs- und Erlebnisreisen komplettieren heute das abwechslungsreiche Reiseangebot. Ob unvergessliche Individual- oder Gruppenreisen nach Asien, Lateinamerika, ins südliche Afrika oder nach Russland – der kreative Reiseveranstalter findet für jeden Erlebnishungrigen garantiert das passende Angebot. Und auch mit seinen Flusskreuzfahrten oder Entdecker-Kreuzfahrten richtet sich Lernidee Reisen an Urlauber, die unbekannte Regionen entdecken oder Lieblingsreiseziele von einer ganz neuen Seite kennenlernen möchten.


Lernidee Erlebnisreisen ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu Lernidee Erlebnisreisen

Thomas Cook sagt alle Reisen für 2020 ab

vom 12. November 2019, 14:22 Uhr

Die Welle der Negativ-Schlagzeilen um Thomas Cook reißt nicht ab. Nachdem alle Reisen bis Jahresende abgesagt wurden, streicht der insolvente Reiseveranstalter nun auch alle Reisen für 2020.

Weiterlesen

Kühne-Hörmann fordert höhere Haftungssummen für Reiseveranstalter

vom 7. November 2019, 17:39 Uhr

Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann forderte vor der Herbstkonferenz der deutschen Justizminister eine Erhöhung der Haftsummen von Reiseveranstaltern. Anlass für die Äußerung war die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook.

Weiterlesen

Thomas Cook wird zerschlagen

vom 5. November 2019, 14:59 Uhr

Eine komplette Übernahme des deutschen Reiseveranstalters Thomas Cook wird zunehmend unwahrscheinlicher. Die Insolvenzverwaltung bereitet die Zerschlagung vor. Gleichzeitig sollen ab Dezember die betroffenen Gäste entschädigt werden.

Weiterlesen