Über Jahn Reisen

« zurück zur Übersicht

Jahn Reisen wurde im Jahr 1979 von Friedrich Jahn in München gegründet. 1982 wurde das Unternehmen an die Düsseldorfer LTU-Gruppe verkauft. 2001 expandierte Jahn Reisen mit seinem Programm nach Österreich.
Als Reiseveranstalter für Individualisten mit hohem Anspruch steht für Jahn Reisen Qualität und Vielfalt an vorderster Stelle. Das Unternehmen sieht seine Stärken in der Vermittlung qualitiativ hochwertiger Reisen mit kompetenter Beratung durch die Angestellten.

Jahn Reisen hält nach eigenen Angaben die besten Angebote mit Eigenanreise oder Fluganreise in die faszinierendsten Urlaubsregionen der Welt für seine Kunden bereit. Auch mit erstklassiger Betreuung vor Ort wird geworben.
Mit den brandneuen Jahn Reisen Familienwelten hat der Dienstleister jetzt auch Urlaubshotels für die Kunden zusammengestellt, in welchen sich auch anspruchsvolle Familien wohlfühlen können, jeder ganz so wie er es mag. Ebenso wie bei den Jahn Reisen Select, den schmucken Wellness-Oasen sowie den Rundreisen & Erlebnistouren sind die Angebote ganz auf die individuellen Bedürfnisse der Urlauber zugeschnitten.


Jahn Reisen ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu Jahn Reisen

Die Bundesregierung entschädigt Urlauber von Thomas Cook

vom 11. Dezember 2019, 15:43 Uhr

Dass die Haftungssumme von 110 Millionen Euro für die Versicherung der Reisegelder von Pauschalurlaubern nicht ausreicht, hat der die Insolvenz von Thomas Cook hinlänglich bewiesen. Nun springt der deutsche Staat ein.

Weiterlesen

Schlichtungsstelle künftig auch für Online-Reiseveranstalter

vom 27. November 2019, 16:06 Uhr

Wenn Kunden von Online-Reiseveranstaltern mit einer Beschwerde nicht erfolgreich sind, können sie sich zukünftig an die Schlichtungsstelle SÖP wenden. Nach Bahn- und Fluggesellschaften nehmen ab Dezember auch Online-Reiseplattformen an den Schlichtungsverfahren der SÖP teil.

Weiterlesen

Thomas Cook stellt Betrieb endgültig ein

vom 22. November 2019, 17:45 Uhr

Das Ende von Thomas Cook ist beschlossene Sache. Nächste Woche wird der Geschäftsbetrieb endgültig eingestellt. Damit geht ein langjähriges Kapitel Tourismusgeschichte zu Ende. Ein Großteil der Mitarbeiter bleibt jedoch in Lohn und Brot.

Weiterlesen