Über GoBucher

« zurück zur Übersicht

Als Teil des renommierten Reiseveranstalters Bucher Last-Minute hat auch GoBucher seinen Sitz in Meerbusch. Der virtuelle Reiseveranstalter der Muttergesellschaft ist spezialisiert auf Last-Minute-Reisen zu tagesaktuellen Konditionen. GoBucher versucht mit täglich neu kalkulierten Preisen der günstigste Anbieter der zusammengesetzten Reisen auf dem Markt zu bleiben. Dieses Ziel wird unterstützt durch die Spezialisierung auf Lowcost- und Charter-Fluggesellschaften.

Bucher Reisen hat bereits über 20 Jahre Erfahrung in diesem Gebiet und ist Spezialist für kurzfristige Reisen des zweitgrößten Reiseveranstalters in Europa, der Thomas Cook AG. Während sich Bucher Reisen auf klassische Pauschalreisen spezialisiert hat, bietet GoBucher einzelne Bausteine einer Reise an, die flexibel miteinander kombiniert werden können und hierdurch auf individuelle Wünsche eingehen. Der Reiseschwerpunkt des Veranstalters liegt bei klassischen Zielen wie der Türkei, Ägypten sowie Mallorca, jedoch erweitern Fernreiseziele in die USA und Karibik das umfangreiche Portfolio, das sich aus mehr als 70 weltweiten Destinationen zusammensetzt.


GoBucher ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu GoBucher

Die Bundesregierung entschädigt Urlauber von Thomas Cook

vom 11. Dezember 2019, 15:43 Uhr

Dass die Haftungssumme von 110 Millionen Euro für die Versicherung der Reisegelder von Pauschalurlaubern nicht ausreicht, hat der die Insolvenz von Thomas Cook hinlänglich bewiesen. Nun springt der deutsche Staat ein.

Weiterlesen

Schlichtungsstelle künftig auch für Online-Reiseveranstalter

vom 27. November 2019, 16:06 Uhr

Wenn Kunden von Online-Reiseveranstaltern mit einer Beschwerde nicht erfolgreich sind, können sie sich zukünftig an die Schlichtungsstelle SÖP wenden. Nach Bahn- und Fluggesellschaften nehmen ab Dezember auch Online-Reiseplattformen an den Schlichtungsverfahren der SÖP teil.

Weiterlesen

Thomas Cook stellt Betrieb endgültig ein

vom 22. November 2019, 17:45 Uhr

Das Ende von Thomas Cook ist beschlossene Sache. Nächste Woche wird der Geschäftsbetrieb endgültig eingestellt. Damit geht ein langjähriges Kapitel Tourismusgeschichte zu Ende. Ein Großteil der Mitarbeiter bleibt jedoch in Lohn und Brot.

Weiterlesen