Über Gebeco

« zurück zur Übersicht

Die im Jahr 1978 von Ury Steinweg gegründete Gebeco GmbH & Co. KG hat Ihren Sitz in Kiel und gehört heute mit rund 200 Mitarbeitern zu den führenden Veranstaltern von geführten Studien- und Erlebnisreisen. 1993 eröffnete der Reiseveranstalter ein zweites Büro in Peking und gewährleistet die optimale Vor-Ort-Betreuung der Gäste. Das umfangreiche Angebot beinhaltet unterschiedliche Reiseziele in Europa, Amerika, Afrika, Ozeanien sowie im exotischen Asien. Ein Visa- und Versicherungsservice sowie weitere Leistungen erweitern das Angebot des Veranstalters.

Der Schwerpunkt der Gebeco GmbH & Co. KG liegt auf Gruppenreisen, die unter den drei verschiedenen Marken, „Gebeco Länder erleben“, „Dr. Tigges“ und „goXplore“, aufgeteilt werden. Bereits seit seiner Gründung legt Gebeco viel Wert auf Nachhaltigkeit und erhielt bereits drei Mal das Nachhaltigkeitssiegel von TourCert. Die Gesellschaft zeichnet Reiseveranstalter aus, die sich über die gesetzlichen Vorschriften hinaus für Nachhaltigkeit und Verantwortung engagieren. Das Reiseangebot enthält somit auch sozial und ökologisch nachhaltige Reisen, durch die Reisende an Hilfsprojekten teilnehmen, in Öko-Hotels übernachten und öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Den Kunden wird eine einzigartige Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen ermöglicht, die zum Verständnis der Vielfältigkeit der Welt beitragen.


Gebeco ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News vonGebeco

Vorformulierte Trinkgeldempfehlungen sind unwirksam

vom 22. August 2019, 10:51 Uhr

Einige Reiseveranstalter buchen pauschal festgesetzte Trinkgelder von den Konten der mit ihnen reisenden Touristen ab. Das OLG Koblenz hat nun entschieden, dass derartige vorformulierte Trinkgeldempfehlungen unwirksam sind.

Weiterlesen
Waldbrand auf Gran Canaria – Was die Reiseveranstalter anbieten

vom 21. August 2019, 15:30 Uhr

Mitten in der Sommersaison wütet auf Gran Canaria ein riesiger Waldbrand. Unzählige Menschen wurden bereits evakuiert und auch Urlauber stellen sich die Frage, was sie tun können. Die Reiseveranstalter reagieren völlig unterschiedlich auf die Situation.

Weiterlesen
Die Reisewirtschaft atmet auf: Urlaubssteuer wird nicht anerkannt

vom 12. August 2019, 10:49 Uhr

Jahrelang lag das Erheben einer Urlaubssteuer auf eingekaufte Hotelzimmer in der rechtlichen Grauzone. Doch unlängst brachte der Bundesfinanzhof (BFH) Licht ins Dunkel – und das zugunsten der Reiseunternehmen.

Weiterlesen