Über Gebeco

« zurück zur Übersicht

Die im Jahr 1978 von Ury Steinweg gegründete Gebeco GmbH & Co. KG hat Ihren Sitz in Kiel und gehört heute mit rund 200 Mitarbeitern zu den führenden Veranstaltern von geführten Studien- und Erlebnisreisen. 1993 eröffnete der Reiseveranstalter ein zweites Büro in Peking und gewährleistet die optimale Vor-Ort-Betreuung der Gäste. Das umfangreiche Angebot beinhaltet unterschiedliche Reiseziele in Europa, Amerika, Afrika, Ozeanien sowie im exotischen Asien. Ein Visa- und Versicherungsservice sowie weitere Leistungen erweitern das Angebot des Veranstalters.

Der Schwerpunkt der Gebeco GmbH & Co. KG liegt auf Gruppenreisen, die unter den drei verschiedenen Marken, „Gebeco Länder erleben“, „Dr. Tigges“ und „goXplore“, aufgeteilt werden. Bereits seit seiner Gründung legt Gebeco viel Wert auf Nachhaltigkeit und erhielt bereits drei Mal das Nachhaltigkeitssiegel von TourCert. Die Gesellschaft zeichnet Reiseveranstalter aus, die sich über die gesetzlichen Vorschriften hinaus für Nachhaltigkeit und Verantwortung engagieren. Das Reiseangebot enthält somit auch sozial und ökologisch nachhaltige Reisen, durch die Reisende an Hilfsprojekten teilnehmen, in Öko-Hotels übernachten und öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Den Kunden wird eine einzigartige Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen ermöglicht, die zum Verständnis der Vielfältigkeit der Welt beitragen.


Gebeco ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu Gebeco

Die Bundesregierung entschädigt Urlauber von Thomas Cook

vom 11. Dezember 2019, 15:43 Uhr

Dass die Haftungssumme von 110 Millionen Euro für die Versicherung der Reisegelder von Pauschalurlaubern nicht ausreicht, hat der die Insolvenz von Thomas Cook hinlänglich bewiesen. Nun springt der deutsche Staat ein.

Weiterlesen

Schlichtungsstelle künftig auch für Online-Reiseveranstalter

vom 27. November 2019, 16:06 Uhr

Wenn Kunden von Online-Reiseveranstaltern mit einer Beschwerde nicht erfolgreich sind, können sie sich zukünftig an die Schlichtungsstelle SÖP wenden. Nach Bahn- und Fluggesellschaften nehmen ab Dezember auch Online-Reiseplattformen an den Schlichtungsverfahren der SÖP teil.

Weiterlesen

Thomas Cook stellt Betrieb endgültig ein

vom 22. November 2019, 17:45 Uhr

Das Ende von Thomas Cook ist beschlossene Sache. Nächste Woche wird der Geschäftsbetrieb endgültig eingestellt. Damit geht ein langjähriges Kapitel Tourismusgeschichte zu Ende. Ein Großteil der Mitarbeiter bleibt jedoch in Lohn und Brot.

Weiterlesen