Über FIT Reisen

« zurück zur Übersicht

Der Reiseveranstalter FIT Reisen ist bereits seit über 35 Jahren Spezialist sowie Vorreiter für körperliche Gesundheit und seelisches Wohlbefinden. Mit dem Fokus auf Gesundheits- und Wellnessreisen gehört FIT Reisen mit Sitz in Frankfurt am Main zu den Marktführern in diesem Segment. Das vielfältige Angebot umfasst heute mehr als 3500 verschiedene Kur-, Gesundheits-, Beauty-, Ayurveda-, Yoga-, Detox- und Wellnessangebote an über 400 Orten in 50 Ländern.

Der Fokus des Reiseveranstalters liegt auf Urlaub, der die Schönheit und das Wohlbefinden der Reisenden steigert. Das vielfältige Angebot umfasst neben Reisen in beliebte Ziele in Deutschland auch traditionelle Kurorte in Tschechien, Ungarn und der Slowakei. Angebote nach Asien und Afrika erweitern das umfangreiche Angebot um beliebte Fernreiseziele. Für ausgezeichnete Qualität und die Ausrichtung des Veranstalters auf Kundenbedürfnisse garantieren die Verfolgung von aktuelle Trends sowie Sonderwünsche, die auf individuelle Anfrage hin erfüllt werden.


FIT Reisen ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu FIT Reisen

Trotz aufgehobener Reisewarnung stornieren viele Reiseveranstalter

vom 10. Juni 2020, 15:12 Uhr

Zahlreiche Reiseveranstalter reagieren weiterhin auf die Corona-Pandemie. Daran ändert auch die Aufhebung der Reisewarnung ab 15. Juni nicht viel. Denn auch weiterhin werden künftige Reisen abgesagt.

Weiterlesen

Auslandsreisen sind so sicher wie Urlaub in Deutschland

vom 9. Juni 2020, 14:52 Uhr

Viele Urlauber sind derzeit am Überlegen, ob sie im Sommer eine geplante Auslandsreise tatsächlich antreten sollen. Eine Expertengruppe aus erfahrenen Touristikern kam zum Schluss, dass Auslandsreisen mindestens so sicher sind wie Urlaub in Deutschland. Einem erholsamen Sommerurlaub im Ausland sollte […]

Weiterlesen

Coronakrise: Reisebüros erhalten staatliche Hilfe

vom 8. Juni 2020, 12:23 Uhr

Reisebüros gehören zu den am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Unternehmen. Vor diesem Hintergrund werden auch sie im Rahmen des 130 Milliarden Euro schweren Konjunkturprogramms, das die Bundesregierung vor wenigen Tagen beschlossen hat, unterstützt.

Weiterlesen