Über DRK Seniorenreisen

« zurück zur Übersicht

Obwohl man das Deutsche Rote Kreuz nicht unbedingt mit Strand- und Badeurlauben in Verbindung bringt, bietet der Wohlfahrtsverband dennoch sehr erfolgreich betreute Reisen insbesondere nach Spanien und Griechenland an. Das Angebot von DRK Reisen richtet sich dabei insbesondere an Senioren, die ihre Traumferien ganz sorglos und unbeschwert genießen möchten.

Neben Anreise, Unterbringung und Verpflegung kümmert sich das DRK während der gesamten Reisezeit um eine umfassende Betreuung älterer Reisender. Diese umfasst im Gegensatz zu anderen Anbietern aber nicht nur die Betreuung durch einen Reiseleiter vor Ort. Vielmehr gewährleistet das Deutsche Rote Kreuz eine Betreuung älterer Menschen durch ehrenamtliche Reisebegleiter sowie professionelle Pflegekräfte – je nach Bedürfnis kann die Reisebetreuung dabei sogar die Abholung an der Haustür umfassen. Von der Reise- und Flugbetreuung bis hin zum Gepäckservice und der Unterbringung in behindertengerechten Zimmern – das DRK denkt bei seinen Seniorenreisen einfach an alles. So können sich auch Urlauber im Seniorenalter während ihrer Gruppen-, Strand- oder Wellnessferien auf das Wesentliche konzentrieren: zurücklehnen und entspannen!


DRK Seniorenreisen ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News vonDRK Seniorenreisen

Hotels auf Mallorca droht wirtschaftlicher Schaden

vom 19. September 2019, 11:35 Uhr

Man könnte meinen, die mallorquinischen Hoteliers würden von einer kleinen Pechsträhne verfolgt, denn im Verlauf des letzten halben Jahres haben gleich vier europäische Reiseveranstalter Konkurs angemeldet, darunter drei deutsche Unternehmen. Was bedeutet dies nun für die Hotels auf der spanischen […]

Weiterlesen
Ausfall der Videounterhaltung im Flugzeug stellt Reisemangel dar

vom 16. September 2019, 15:53 Uhr

Das Landgericht Frankfurt am Main hat eine für Touristinnen und Touristen möglicherweise interessante Entscheidung getroffen: Ein Ausfall des Videounterhaltungsprogramms auf einer Flugreise stellt nach Ansicht des Gerichts einen Reisemangel dar. Der anteilige Tagesreisepreis sei um zwanzig Prozent minderbar.

Weiterlesen
Wie dürfen Reiseveranstalter Mallorca-Reisen bewerben?

vom 29. August 2019, 16:20 Uhr

Ein Reiseblogger, der auf seiner Seite regelmäßig Schnäppchenreisen nach Mallorca bewirbt und als „Malle-Reisen“ tituliert, wurde abgemahnt. Da der Begriff „Malle“ eine eingetragene Marke sei, dürfe er künftig nicht mehr verwendet werden. Nun ist ein Rechtsstreit entbrannt, an dessen Ende […]

Weiterlesen