Über Casamundo

« zurück zur Übersicht

Bereits seit 2003 ist der Reiseveranstalter Casamundo auf die Vermittlung von Ferienunterkünften spezialisiert. Mittlerweile hat Casamundo Ferienhäuser auf der ganzen Welt in seinem vielfältigen Programm, beschränkt sich aber nicht allein auf deren Vermittlung. Vielmehr steht Casamundo – über das hauseigene Reiseportal – Kunden und Interessenten auch mit vielen nützlichen Tipps und Informationen rund um Urlaubsregionen und Reiseziele zur Seite.

Das in Hamburg beheimatet Unternehmen Casamundo macht es dabei möglich, Ferienunterkünfte verschiedener Reiseveranstalter direkt anzumieten und so den Traumurlaub nicht nur am gewünschten Urlaubsort, sondern auch völlig unabhängig und im eigenen Ferienhaus oder der Ferienwohnung zu gestalten. Ob Skiurlaub oder Badeferien – mit Casamundo lässt sich die passende Unterkunft für jeden Urlaubswunsch finden. Und sogar besondere Wünsche – wie ein eigener Pool, ein gemütlicher Kamin oder die besondere Nähe zum Meer oder zu einem Skigebiet – können aufgrund des umfangreichen Angebots an Unterkünften leicht erfüllt werden.


Casamundo ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News vonCasamundo

Hotels auf Mallorca droht wirtschaftlicher Schaden

vom 19. September 2019, 11:35 Uhr

Man könnte meinen, die mallorquinischen Hoteliers würden von einer kleinen Pechsträhne verfolgt, denn im Verlauf des letzten halben Jahres haben gleich vier europäische Reiseveranstalter Konkurs angemeldet, darunter drei deutsche Unternehmen. Was bedeutet dies nun für die Hotels auf der spanischen […]

Weiterlesen
Ausfall der Videounterhaltung im Flugzeug stellt Reisemangel dar

vom 16. September 2019, 15:53 Uhr

Das Landgericht Frankfurt am Main hat eine für Touristinnen und Touristen möglicherweise interessante Entscheidung getroffen: Ein Ausfall des Videounterhaltungsprogramms auf einer Flugreise stellt nach Ansicht des Gerichts einen Reisemangel dar. Der anteilige Tagesreisepreis sei um zwanzig Prozent minderbar.

Weiterlesen
Wie dürfen Reiseveranstalter Mallorca-Reisen bewerben?

vom 29. August 2019, 16:20 Uhr

Ein Reiseblogger, der auf seiner Seite regelmäßig Schnäppchenreisen nach Mallorca bewirbt und als „Malle-Reisen“ tituliert, wurde abgemahnt. Da der Begriff „Malle“ eine eingetragene Marke sei, dürfe er künftig nicht mehr verwendet werden. Nun ist ein Rechtsstreit entbrannt, an dessen Ende […]

Weiterlesen