Über byebye

« zurück zur Übersicht

byebye ist das Onlineportal des Reiseveranstalters “Reisecenter Alltours GmbH”, dessen Sitz sich im Hafengelände von Duisburg befindet. Vom Portal aus werden globale Reisen von über 50 Partnern vermittelt, unter denen sich auch zahlreiche deutsche Reiseveranstalter befinden. Die Produktpalette ist breit gefächert, von Last-Minute-Reisen und Pauschalreisen bis zu Städtereisen und Kreuzfahrten. Desweiteren gibt es eine breite Auswahl an Hotels, Ferienwohnungen und Flügen. Auch Mietwagen in den Urlaubsdestinationen können über byebye gebucht werden, nach eingehender Tauglichkeitsprüfung der Autos.

Die Pauschalreisen gehen nach Mallorca, Ägypten und in die Türkei. Die Städte Berlin, London, Rom, Barcelona, Paris und Wien können in Form von Städtereisen erkundet werden. Auffällig ist die enorme Konzentration an Wellnesshotels in fast allen Reiseorten rund um die Welt. byebye geht mit dieser hohen Konzentration an Wellnesshotels ganz gezielt auf “Beutefang”, quer durch alle Alters-und Gesellschaftsschichten, denn Wellness ist ein Trend, der noch lange anhalten dürfte. Sechs Kreuzfahrten hat byebye im Sortiment, von einer Rundreise durch die Ostsee bis zur Fernreise nach Costa Rica.




Aktuelle News zu byebye

Die Bundesregierung entschädigt Urlauber von Thomas Cook

vom 11. Dezember 2019, 15:43 Uhr

Dass die Haftungssumme von 110 Millionen Euro für die Versicherung der Reisegelder von Pauschalurlaubern nicht ausreicht, hat der die Insolvenz von Thomas Cook hinlänglich bewiesen. Nun springt der deutsche Staat ein.

Weiterlesen

Schlichtungsstelle künftig auch für Online-Reiseveranstalter

vom 27. November 2019, 16:06 Uhr

Wenn Kunden von Online-Reiseveranstaltern mit einer Beschwerde nicht erfolgreich sind, können sie sich zukünftig an die Schlichtungsstelle SÖP wenden. Nach Bahn- und Fluggesellschaften nehmen ab Dezember auch Online-Reiseplattformen an den Schlichtungsverfahren der SÖP teil.

Weiterlesen

Thomas Cook stellt Betrieb endgültig ein

vom 22. November 2019, 17:45 Uhr

Das Ende von Thomas Cook ist beschlossene Sache. Nächste Woche wird der Geschäftsbetrieb endgültig eingestellt. Damit geht ein langjähriges Kapitel Tourismusgeschichte zu Ende. Ein Großteil der Mitarbeiter bleibt jedoch in Lohn und Brot.

Weiterlesen