Über Bucher

« zurück zur Übersicht

Die Bucher Reisen GmbH sieht sich selbst als Spezialist für kurzfristig geplanten Last Minute-Urlaub. Der deutsche Reiseveranstalter ist Teil der Thomas Cook AG und bietet jeden Tag sage und schreibe 4 Millionen Angebote für Nah-und Fernreisen an. Auch Städtereisen und Tripps für Kulturinteressierte können über Bucher Reisen geplant und getätigt werden.

Bucher Reisen bietet zudem spezielle Rabatte und Vergünstigungen an, etwa 40-50% günstigere Angebote in der Nebensaison der jeweiligen Urlaubsorte. Auch in Sachen Zeitmanagement ist der Reiseveranstalter flexibel, denn sogenannte Schnellbuchungen sind noch 2 Stunden vor der Abreise möglich, was nicht bei allen Dienstleistern in der Touristikbranche selbstverständlich ist. Nach eigenen Angaben leidet die Qualität der Reiseangebote nicht unter den Vergünstigungen. Knapp 80% aller Flugreisen in den Urlaub werden über Condor getätigt, das Partnerunternehmen von Bucher im Luftfahrtsektor.

Bucher reisen verspricht ausserdem eine hervorragende Reisebetreuung in den Zielen vor Ort. Die Reiseleiter sind hervorragend geschult, ortskundig und vertraut in den lokalen Gebräuchen der Urlaubsdestinationen.


Bucher ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu Bucher

Bucher Reisen und Öger Tours gehen wieder an den Start

vom 20. Januar 2020, 13:04 Uhr

Gut zwei Monate nach der Pleite des Thomas Cook Reisekonzerns stehen die beiden ehemaligen Tochtergesellschaften Bucher Reisen und Öger Tours vor einem Comeback. Nach der Übernahme durch die türkische Anex-Gruppe sollen die beiden Reiseveranstalter wieder neu durchstarten.

Weiterlesen

Die Bundesregierung entschädigt Urlauber von Thomas Cook

vom 11. Dezember 2019, 15:43 Uhr

Dass die Haftungssumme von 110 Millionen Euro für die Versicherung der Reisegelder von Pauschalurlaubern nicht ausreicht, hat der die Insolvenz von Thomas Cook hinlänglich bewiesen. Nun springt der deutsche Staat ein.

Weiterlesen

Schlichtungsstelle künftig auch für Online-Reiseveranstalter

vom 27. November 2019, 16:06 Uhr

Wenn Kunden von Online-Reiseveranstaltern mit einer Beschwerde nicht erfolgreich sind, können sie sich zukünftig an die Schlichtungsstelle SÖP wenden. Nach Bahn- und Fluggesellschaften nehmen ab Dezember auch Online-Reiseplattformen an den Schlichtungsverfahren der SÖP teil.

Weiterlesen