Über BG Tours

« zurück zur Übersicht

BG Tours ist seit Anfang der 1980er-Jahre ein auf Bulgarien spezialisierter Reiseveranstalter in Deutschland. Der Schwerpunkt liegt natürlich auf den Urlaubsorten an der Küste des Schwarzen Meeres, doch auch ein Besuch der Hauptstadt Sofia oder Ausflüge ins bulgarische Gebirge können bei der BG Tours Reisen GmbH gebucht werden.

Das Programm der BG Tours beinhaltet sowohl den Flug, den Transfer zum Hotel, die Auswahl der Hotel-und Ferienanlagen als auch den Anleih von Mietwagen, um sich selbst per PKW-Ausflug ein Bild von Bulgarien zu machen. Die Flüge gehen von Deutschland nach Sofia, Varna und Burgas. Die direkten Charterflüge nach Varna und Burgas werden von Mai bis Oktober, also während der Hauptreisezeit, angeboten. Die Hotels, die BG Tours vermittelt, liegen sowohl im gemässigten als auch im teuren Bereich, meist drei-fünf Sterne-Hotels. Viele der von BG Tours vermittelten Hotels haben einen eigenen Wellnessbereich und liegen direkt an der malerischen Schwarzmeerküste.


BG Tours ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News vonBG Tours

Vorformulierte Trinkgeldempfehlungen sind unwirksam

vom 22. August 2019, 10:51 Uhr

Einige Reiseveranstalter buchen pauschal festgesetzte Trinkgelder von den Konten der mit ihnen reisenden Touristen ab. Das OLG Koblenz hat nun entschieden, dass derartige vorformulierte Trinkgeldempfehlungen unwirksam sind.

Weiterlesen
Waldbrand auf Gran Canaria – Was die Reiseveranstalter anbieten

vom 21. August 2019, 15:30 Uhr

Mitten in der Sommersaison wütet auf Gran Canaria ein riesiger Waldbrand. Unzählige Menschen wurden bereits evakuiert und auch Urlauber stellen sich die Frage, was sie tun können. Die Reiseveranstalter reagieren völlig unterschiedlich auf die Situation.

Weiterlesen
Die Reisewirtschaft atmet auf: Urlaubssteuer wird nicht anerkannt

vom 12. August 2019, 10:49 Uhr

Jahrelang lag das Erheben einer Urlaubssteuer auf eingekaufte Hotelzimmer in der rechtlichen Grauzone. Doch unlängst brachte der Bundesfinanzhof (BFH) Licht ins Dunkel – und das zugunsten der Reiseunternehmen.

Weiterlesen