Über bbp

« zurück zur Übersicht

Die betterbackpacking UG ist ein Reiseveranstalter aus Berlin, der die Schnittstelle zwischen Pauschal- und Individualtourismus bildet. Planungssicherheit und hohe Qualität der Tourenpakete, treffen auf freiheitliches und authentisches Erleben während der Reise.
Lizensierte, lokale Tourguides in Indien, Nepal, Sri Lanka, Georgien und Sardinien bieten Reisenden aus aller Welt die Möglichkeit, durch exklusive, mehrtägige Rundreisen das Land, die Kultur und die Einheimischen wahrlich kennenzulernen. Dabei werden eindrückliche Erfahrungen und unvergessliche Erlebnisse gemacht. Gezielte Auswahlverfahren für die Tourguides (bspw. Vorausgesetzte gehobene Sprachfähigkeiten) stellen dabei die Qualität sicher. Außerdem wurde jeder Tourguide persönlich von den Gründern des Unternehmens kennengelernt und getestet.
Touren können grundsätzlich exklusiv gebucht werden und finden generell in Kleingruppengröße statt, damit ein authentisches Reiseerlebnis gewährleistet werden kann und ein respektvoller Umgang mit der Umwelt gegeben ist.




Aktuelle News zu bbp

Trotz aufgehobener Reisewarnung stornieren viele Reiseveranstalter

vom 10. Juni 2020, 15:12 Uhr

Zahlreiche Reiseveranstalter reagieren weiterhin auf die Corona-Pandemie. Daran ändert auch die Aufhebung der Reisewarnung ab 15. Juni nicht viel. Denn auch weiterhin werden künftige Reisen abgesagt.

Weiterlesen

Auslandsreisen sind so sicher wie Urlaub in Deutschland

vom 9. Juni 2020, 14:52 Uhr

Viele Urlauber sind derzeit am Überlegen, ob sie im Sommer eine geplante Auslandsreise tatsächlich antreten sollen. Eine Expertengruppe aus erfahrenen Touristikern kam zum Schluss, dass Auslandsreisen mindestens so sicher sind wie Urlaub in Deutschland. Einem erholsamen Sommerurlaub im Ausland sollte […]

Weiterlesen

Coronakrise: Reisebüros erhalten staatliche Hilfe

vom 8. Juni 2020, 12:23 Uhr

Reisebüros gehören zu den am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Unternehmen. Vor diesem Hintergrund werden auch sie im Rahmen des 130 Milliarden Euro schweren Konjunkturprogramms, das die Bundesregierung vor wenigen Tagen beschlossen hat, unterstützt.

Weiterlesen