Über Aldiana

« zurück zur Übersicht

Die Aldiana GmbH ist ein Reiseveranstalter und ebenso Hotelbetreiber mit Sitz im hessischen Oberursel. Der Touristikdienstleister betreibt zehn Clubanlagen in Europa und Nordafrika. Bis 2005 gehörte Aldiana zur “Thomas Cook AG.”
Doch in den sieben Folgejahren bis 2012 wurden sämtliche Anteile an die spanische Kette “Santana Cazorla” veräussert, so das die Aldiana GmbH zu einem Mitglied dieser iberischen Gruppe wurde, die innerhalb Spaniens zu den bedeutendsten Baugesellschaften gehört. 2013 übernahm dann schliesslich die “MIC-Marbach-Group” zu 100% die Aldiana GmbH, um im Bereich Luftverkehr und Touristik noch erfolgreicher zu werden. Aldiana ist auf Cluburlaub spezialisiert, sowohl für Familien als auch für Gruppen junger Leute.

Der Anspruch von Aldiana besteht darin, ein Premium-Veranstalter mit hoher Qualität zu sein, mit einem enormen Angebot an guten Hotels, Events und zahlreichen Sportaktivitäten. In den All Inclusive Angeboten vieler Clubs bietet Aldiana auch Kinderbetreuung an.
Die zehn Clubs ballen sich allesamt in der Mittelmeerregion, von Spanien und den Inseln im Mittelmeer bis nach Tunesien.


Aldiana ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News vonAldiana

Vorformulierte Trinkgeldempfehlungen sind unwirksam

vom 22. August 2019, 10:51 Uhr

Einige Reiseveranstalter buchen pauschal festgesetzte Trinkgelder von den Konten der mit ihnen reisenden Touristen ab. Das OLG Koblenz hat nun entschieden, dass derartige vorformulierte Trinkgeldempfehlungen unwirksam sind.

Weiterlesen
Waldbrand auf Gran Canaria – Was die Reiseveranstalter anbieten

vom 21. August 2019, 15:30 Uhr

Mitten in der Sommersaison wütet auf Gran Canaria ein riesiger Waldbrand. Unzählige Menschen wurden bereits evakuiert und auch Urlauber stellen sich die Frage, was sie tun können. Die Reiseveranstalter reagieren völlig unterschiedlich auf die Situation.

Weiterlesen
Die Reisewirtschaft atmet auf: Urlaubssteuer wird nicht anerkannt

vom 12. August 2019, 10:49 Uhr

Jahrelang lag das Erheben einer Urlaubssteuer auf eingekaufte Hotelzimmer in der rechtlichen Grauzone. Doch unlängst brachte der Bundesfinanzhof (BFH) Licht ins Dunkel – und das zugunsten der Reiseunternehmen.

Weiterlesen