Über 1-2 Fly

« zurück zur Übersicht

Die 1-2 FLY.com ist eine Seite der TUI.com GmbH mit Sitz in Berlin. Die TUI.com GmbH wiederum ist als deutsches Unternehmen ein Mitglied der TUI Travel PLC. in London, Grobßbritannien. Die TUI AG ist als weltgrösster Touristikkonzern mehrheitlich an der TUI Travel PLC. beteiligt.

1-2-Fly ist auf mehreren inhaltlichen Standbeinen aufgestellt. Der Reiseveranstalter bietet zum Einen Pauschalreisen, aber auch Last Minute-Reisen an. Ebenso ist er in der Vermietung von Ferienhäusern und Mietwagen in zahlreichen Urlaubsdestinationen aktiv. Auch in der Vermittlung von Hotels ist 1-2-Fly vertreten und kann zudem mit vier eigenen Marken glänzen. 1-2-Fly versteht sich als Anbieter lukrativer Reisen mit zahlreichen günstigen Angeboten, aber auch als Reiseexperte, der die Urlauber mit ausführlichen Informationen über die Zielländer und Zielorte, die besten Reisezeiten, Reiseversicherungen etc… informiert.

Schwerpunkt der Reisedestinationen ist der mediterrane Raum mit Griechenland und den vorgelagerten Inseln wie Kreta, ebenso Tunesien und die Türkei mit ihren berühmten Urlaubshochburgen entlang der Mittelmeerküste.


1-2 Fly ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News von1-2 Fly

Vorformulierte Trinkgeldempfehlungen sind unwirksam

vom 22. August 2019, 10:51 Uhr

Einige Reiseveranstalter buchen pauschal festgesetzte Trinkgelder von den Konten der mit ihnen reisenden Touristen ab. Das OLG Koblenz hat nun entschieden, dass derartige vorformulierte Trinkgeldempfehlungen unwirksam sind.

Weiterlesen
Waldbrand auf Gran Canaria – Was die Reiseveranstalter anbieten

vom 21. August 2019, 15:30 Uhr

Mitten in der Sommersaison wütet auf Gran Canaria ein riesiger Waldbrand. Unzählige Menschen wurden bereits evakuiert und auch Urlauber stellen sich die Frage, was sie tun können. Die Reiseveranstalter reagieren völlig unterschiedlich auf die Situation.

Weiterlesen
Die Reisewirtschaft atmet auf: Urlaubssteuer wird nicht anerkannt

vom 12. August 2019, 10:49 Uhr

Jahrelang lag das Erheben einer Urlaubssteuer auf eingekaufte Hotelzimmer in der rechtlichen Grauzone. Doch unlängst brachte der Bundesfinanzhof (BFH) Licht ins Dunkel – und das zugunsten der Reiseunternehmen.

Weiterlesen