Über 1-2 Fly

« zurück zur Übersicht

Die Marke 1-2 Fly wurde zur Urlaubssaison 2019 vom Markt genommen.

Die 1-2 FLY.com ist eine Seite der TUI.com GmbH mit Sitz in Berlin. Die TUI.com GmbH wiederum ist als deutsches Unternehmen ein Mitglied der TUI Travel PLC. in London, Grobßbritannien. Die TUI AG ist als weltgrösster Touristikkonzern mehrheitlich an der TUI Travel PLC. beteiligt.

1-2-Fly ist auf mehreren inhaltlichen Standbeinen aufgestellt. Der Reiseveranstalter bietet zum Einen Pauschalreisen, aber auch Last Minute-Reisen an. Ebenso ist er in der Vermietung von Ferienhäusern und Mietwagen in zahlreichen Urlaubsdestinationen aktiv. Auch in der Vermittlung von Hotels ist 1-2-Fly vertreten und kann zudem mit vier eigenen Marken glänzen. 1-2-Fly versteht sich als Anbieter lukrativer Reisen mit zahlreichen günstigen Angeboten, aber auch als Reiseexperte, der die Urlauber mit ausführlichen Informationen über die Zielländer und Zielorte, die besten Reisezeiten, Reiseversicherungen etc… informiert.

Schwerpunkt der Reisedestinationen ist der mediterrane Raum mit Griechenland und den vorgelagerten Inseln wie Kreta, ebenso Tunesien und die Türkei mit ihren berühmten Urlaubshochburgen entlang der Mittelmeerküste.


1-2 Fly ist spezialisiert auf folgende Reisearten



Aktuelle News zu 1-2 Fly

Tourismusexperten erwarten Boom in der Sommersaison 2021

vom 8. Februar 2021, 15:57 Uhr

Zwar ist das Reisejahr 2021 nach wie vor mit Herausforderungen und Überlegungen über den möglichen Einfluss des Impfstoffes verbunden, doch die Tourismusbranche sieht diesem Sommer positiv entgegen.

Weiterlesen

Urlaub & Corona: Die Stornobedingungen der Reiseveranstalter

vom 28. Januar 2021, 14:57 Uhr

Nachdem im letzten Jahr viele Reisewilligen ihren Urlaub stornieren oder umbuchen mussten, herrscht auch im neuen Jahr zunächst Verunsicherung, ob der nächste Urlaub auch wirklich stattfinden kann. Umso interessanter ist daher ein Blick auf die Stornobedingungen der Reiseveranstalter. 

Weiterlesen

Reiseveranstalter melden Umsatzrückgang von 80 bis 90 Prozent

vom 15. Dezember 2020, 14:07 Uhr

Der Branchencheck des Deutschen Reiseverbands offenbart, dass die Reisebeschränkungen, die als Reaktion auf die Pandemie erlassen wurden, die Branche hart treffen: Die meisten befragten Reiseveranstalter beklagen Umsatzrückgänge von 80 bis 90 Prozent. Doch es gibt auch positivere Nachrichten.

Weiterlesen